Interview mit Sven Meissner Teil 1Heute möchte ich Ihnen jemanden vorstellen, der es geschafft hat! Und damit meine ich WIRKLICH geschafft hat. Menschen, wie einige meiner Kunden, haben es auch geschafft, aber die meisten davon befinden sich natürlich noch im Aufbau Ihres Internet-Business.

Die Person, die ich Ihnen in diesem Artikel vorstellen möchte, verdient sein Geld nun schon seit insgesamt über 7 Jahren sehr erfolgreich im Internet und ich freue mich sehr, dass ich diese Person für ein Interview auf meinem Blog gewinnen konnte.

Viele Internetmarketer aus meinem Bereich haben vor allem durch viele unwissende User und auch Neider & Co mit einigen Vorurteilen zu kämpfen, die vor allem dadurch entstehen, dass man vielleicht u.a. nicht offen genug ist. Das ist sicherlich auch einerseits verständlich, weil einige Marketer der Branche wahre Phantome zu sein scheinen, die es nicht einmal für nötig halten, sich durch ein Foto o.ä. zumindest vorzustellen, geschweige denn, sich durch Ihren Namen zu outen.

Man muss nicht seine gesamte Lebensgeschichte ausbreiten, aber wer im Internet wirklich erfolgreich sein will, der sollte zumindest mit offenen Karten spielen. Und das tut mein heutiger Interview-Partner Sven Meissner mehr als ausreichend. Sven verdient sein Geld schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich im Internet – u.a. mit Ebooks – und vertritt einen sehr offenen und ehrlichen Stil. Er sieht seinen Beruf eher als Hobby, arbeitet aber sehr hart dafür und bezeichnet sich selbst als „Verrückter“, dem diese Arbeit aber sehr viel Spaß macht! 😉

Ich persönlich habe Sven als einen sehr seriösen und fundiert arbeitenden Marketer kennen gelernt und bin stolz drauf, meinen Lesern im Folgenden ein wirklich sehr interessantes und äußerst tiefgründiges sowie ehrliches Interview präsentieren zu können.

Interview mit Sven Meissner von geld-mit-ebooks.de (1)


Sven MeissnerName: Sven Meissner

Alter: An guten Tagen gefühlte 25 😉 (bin natürlich etwas älter)

Standort: Erdkugel. Ich bin gerne überall auf diesem Planeten unterwegs (der Job im Internet macht’s möglich). Meistens bin ich jedoch in Südamerika.

Ihre Projekte: Bekanntestes Projekt geld-mit-ebooks.de – Dann produziere ich noch ein paar andere Internet-Projekte (in denen ich namentlich nicht auftrete) sowie mehrere eBook-Verkaufsseiten, zahlreiche Contentseiten mit Werbung drauf , u.s.w.

Kurzlebenslauf:

  • Das Standardprogramm: Kindergarten, Grundschule, Realschule
  • Fachoberschule Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • Fachhochschule für Sozialwesen
  • Universität Jura (zum Glück rechtzeitig abgebrochen ;-))
  • 1 Anerkennungsjahr Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (staatliche Anerkennung)
  • 4 Monate arbeitslos (Lebenskrise total)
  • Vorübergehend 6 Monate Gelegenheitsjobs als Stundenlohn-Sklave (Autos überführen, Essen auf Rädern, Windeln und Medikamente mit LKW ausgeliefert, etc.)
  • 6 Jahre Angestellter als Sozialpädagoge bei einem großen Wohlfahrtsverband (Schwerpunkt „Jugendarbeit“, Aufbau und Leitung einer Berliner Kinder- und Jugendeinrichtung)
  • Selbstständig gemacht mit einem sozial-kommerziellen Projekt (in den Sand gesetzt)
  • Mitarbeit bei einer Werbeagentur (erfolgreicher Verkauf von Websites, Werbe-Texten etc.)
  • Seit 2003: Internet-Marketer: Einstieg in das Internet-Business als Affiliate (Partner von Partnerprogrammen), Suchmaschinen-Marketing, Online-Werbetexter, diverse eigene Projekte.

Allgemeine Fragen zu Ihrem Internet-Business

1. Wie sind Sie zum Internet-Business gekommen?

Ich war jung, pleite und brauchte das Geld 😉

Pleite war ich vor allem deshalb, weil mein erstes Projekt in der Selbstständigkeit nicht so richtig funktionieren wollte, wie ich dachte (ein sozial-kommerzielles Projekt). Also musste ich sehen, wo ich Geld verdiente.

Zunächst ein paar Scheine bei Oma geliehen und dann hatte ich mich bei einem Freund ran gehängt. Der hatte eine Werbeagentur und verkaufte u.a auch Homepages. Seine Kunden mochten die Webseiten zwar, waren aber immer unglücklich, weil sie keine Web-Besucher hatten. Plötzlich gab es „Google-AdWords™“. Genau der richtige Zeitpunkt für mich. Ich wurde so eine Art „AdWords-Manager“ und verkaufte den Leuten den Traffic über AdWords.

Da hatte ich das erste Mal gemerkt, wie gut und einfach man vom Internet leben konnte. Und wie bequem das ist. Alles von Zuhause oder unterwegs mit dem Laptop – genial. Und dieser AdWords-Service brachte mir über einen längeren Zeitraum monatlich ca. 1.000 bis 4.000 EUR. Das war der perfekte Einstieg!

Danach feierte ich dann als Suchmaschinenoptimier große Erfolge (erkläre ich ausführlicher in meinen „Bierdeckel-Punkten“, nach der Registrierung auf geld-mit-ebooks.de!

2. Wie lange sind Sie schon im Internet tätig?

Ca. 7 Jahre jetzt!

3. Was hat Sie dazu bewegt, sich im Internet selbständig zu machen?

Siehe oben. Nochmal zusammengefasst:

  • Ich brauchte Geld
  • Ich wollte frei (unabhängig) sein
  • Ich wollte einen Job mit Zukunft
  • Ich benötigte einen Job ohne finanzielles Risiko und ohne viel Investitionen (da pleite)
  • Ach ja, Spaß sollte es auch noch machen…

4. Machen Sie das Ganze hauptberuflich oder (noch) nebenberuflich?

Hauptberuflich. Wobei ich es eigentlich nicht als Beruf sehe. Diese Trennung Beruf/Freizeit gibt es bei mir so nicht. Ich mache es mit Leidenschaft. Internet-Business ist mein Hobby geworden. Und zum Glück verdiene ich mit diesem Hobby auch noch Geld 😉

5. Aus welchem, ursprünglich erlernten Beruf kommen Sie und was arbeiten Sie außerdem, falls Sie noch nebenberuflich im Internet tätig sind (s.o.)?

Sozialarbeiter/Sozialpädagogik (staatlich anerkannt!). Heute bin ich Vollzeit-Internet-Marketer!

6. Mit wie viel Geld haben Sie Ihr erstes Projekt gestartet?

Eigentlich mit 0 EUR. Nachdem ich mit meiner Selbstständigkeit erstmal auf die Nase gefallen war, hatte ich mir 2.000 EUR von meiner Oma ausgeliehen (Oma, ich werde es Dir nie vergessen!!!), um meine Miete bezahlen zu können etc. Notebook von Media-Markt auf Ratenzahlung angeschafft. Und dann ging das mit Google-AdWords los und ich war rucki zucki in den schwarzen Zahlen. Meine Freunde und  Eltern machten vielleicht große Augen!

7. Wie lange dauerte es, bis Sie die ersten (finanziellen) Erfolge feststellen konnten?

Der AdWords-Service brachte sofort Geld. Seitdem läuft es… Natürlich gab es zwischendurch auch mal Projekte, die in die Hose gingen. Aber das war gut so. Da konnte ich jedes Mal draus lernen, um es das nächste Mal besser zu machen.

8. Was waren die größten Startschwierigkeiten und wie haben Sie diese gemeistert?

Was das Internet-Business betrifft, gab es keine großen Schwierigkeiten. Das klappte auf Anhieb ziemlich gut.

9. Wie viele Arbeitsstunden stecken Sie in Ihr Online-Business?

Ca. 12-15 täglich, wobei ich aber auch zu den „Bekloppten“ zähle. Es wäre auch gut möglich nur 2 Stunden täglich zu arbeiten und gutes Geld „Passiv“ zu verdienen. Aber es macht halt Spaß und deshalb sitze ich halt immer gerne länger dran bis mir die Augen zufallen.

10. Was ist Ihr Ziel und wo wollen Sie hin mit Ihrem Online-Projekt?

Wie sagt man immer: „Der Weg ist das Ziel“. Für mich ist es wichtig meine verrückten, kreativen Ideen umzusetzen. Ich will immer sehen, ob etwas klappt oder nicht. Das ist für mich das Ziel. Natürlich muss es immer auch finanziell erfolgreich sein, klar. Wenn das der Fall ist, dann ist es ja auch eine Art Bestätigung. Mein Ziel war es immer frei und unabhängig zu sein, Reisen zu können und nicht immer wie früher wegen Geldmangel eingeschränkt leben zu müssen oder für andere zu buckeln. Dieses Ziel habe ich längst überschritten. Und ich genieße es!

Trotzdem möchte ich das Ganze noch optimieren und verstärke deshalb mein Partner-Netzwerk. Wer also auch viel Geld verdienen will, kann jetzt hier mein Partner werden. Hier mein Partner werden…

11. Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften, die man mitbringen muss, um im Internet erfolgreich zu sein?

  • unkonventionell sein (lateral denken, kreativ sein)
  • Urteilsvermögen haben (Dinge einschätzen können)
  • Durchhaltevermögen und Optimismus besitzen
  • Mut und Risikobereitschaft an den Tag legen (wer nicht bereit ist Risiken einzugehen, der wird nichts verändern/ nicht voran kommen. Übrigens generell nicht im Leben!)
  • Flexibel sein (in jeder Hinsicht: räumlich, geistig, zeitlich, etc.)
  • Auf das WESENTLICHE konzentrieren, nicht auf 1.000 Dinge gleichzeitig!
  • NIEMALS von anderen Leuten rein quatschen lassen / ausbremsen lassen. Unbeirrt das durchziehen, an das man selbst glaubt (von dem man träumt).
  • Niederlagen und Probleme NIEMALS wirklich NIEMALS als etwas Negatives sehen! Probleme sind Herausforderungen und Teil der Strecke, die zum Erfolg führen!!! Statt hinzuschmeißen besser: In jedem Problem die Chance suchen. Dann kommt man schneller ans Ziel. Wenn bei mir mal was nicht klappt, dann sag ich mir immer. „Ok, danke lieber Herr für den Hinweis, dass Du mich darauf aufmerksam machst einen besseren Weg zu gehen“.

12. Sie sind im Bereich Ebooks und Reseller-Ebooks tätig. Was hat Sie dazu bewegt, in diesen Bereich einzusteigen?

Wie viele Menschen war auch ich früher immer unterwegs im Internet und habe weitere Möglichkeiten gesucht, im Internet Geld zu verdienen. Ich stieß damals auf ein englischsprachiges eBook, das erklärte, wie man ein eBook schreibt und verkauft. Dieses Teil hatte ich mir damals für 40 USD gekauft. Und dann begann ich mein erstes eBook zu schreiben – ein Flirtbuch (Hier hatte ich ja über ein paar Erfahrungen zu berichten ;-)). Dann stellte ich das Ding ins Internet und nach anfänglichen, kleinen Startproblemchen, ging es dann aber recht gut ab. Ich verdiente mit diesem einen eBook etwa zwischen 2.000,00 bis 3.000,00 EUR pro Monat.

Mir wurde natürlich ganz schnell klar, dass ich auf eine Goldmiene gestoßen bin. So begann ich ein weitere eBooks zu schreiben. Das Problem: Die Zeit. Ich überlegte, wo man fertige eBooks bekommen kann, damit ich damit schneller mehr Geld verdienen konnte. In Deutschland gab es da noch gar nichts auf dem Markt. Nur in USA. Und dann habe ich englischsprachige Fertig-eBooks (Reseller-eBooks) gekauft und übersetzen lassen. Und ich verdiente immer mehr. Und dann kam ich auf die Idee, zusätzlich auch noch eBooks mit Verkaufslizenzen anzubieten (so wie der Typ in Amerika, bei dem ich auch gekauft hatte).

Denn: „Was ich brauchte, könnten auch andere benötigen“, so mein Gedanke damals. Und es entstand geld-mit-ebooks.de. Heute beschäftige ich mehrere Autoren, die für mich und meine Projekte eBooks schreiben. Ich verkaufe heute eBooks selbst an den Endkunden und über geld-mit-ebooks.de an Leute, die in derselben Situation sind, wie ich damals und mit Reseller-eBooks schneller mehr Geld verdienen möchten.

Bei geld-mit-ebooks.de biete ich übrigens Beides an. Einmal eine kostenlose Anleitung, wie man ein eigenes eBook schreiben kann (z.B. für Personen, die wie ich damals, nicht das Geld haben für fertige Verkaufs-eBooks mit Lizenzen) und dann eben noch die eBooks mit Verkaufs-Lizenzen für alle die schneller mehr Geld verdienen möchten oder keine Zeit oder Lust haben zu schreiben! Wenn Sie wollen, können Sie sich diese gratis Anleitung hier runterladen: geld-mit-ebooks.de

13. Sind in naher/ferner Zukunft noch weitere Projekte geplant?

Ohhh jaaaa! Spätestens Anfang 2011 wird sich die deutschsprachige Internet-Marketer-Szene kräftig die Augenringe reiben… Es wird ein völlig neues und einzigartiges Projekt geben, mit dem JEDER richtig viel Geld verdienen kann. Lassen Sie sich überraschen (nur so viel: Es hat nichts mit „eBooks“ zu tun).

Übrigens: Die Ersten die von diesem neuen Projekt erfahren und profitieren werden, sind die Partner (Affiliates) meines Partner-Programms (von geld-mit-ebooks.de). Wenn Sie also mit mir gemeinsam Geld verdienen möchten und zu den Ersten gehören wollen, denen ich das neue Projekt vorstelle, dann sollten Sie jetzt an meinem Partner-Programm teilnehmen. Hier der Link dazu: Zu meinem Partner-Programm…

14. Butter bei die Fische: Möchten Sie uns verraten, was Sie im Durchschnitt mit Ihren Online-Projekten verdienen? 😉

Kein Problem: Ich verdiene durchschnittlich mehr, als ich es je für möglich gehalten hätte! 😉

Lesen Sie Teil 2 des großen Interviews: Das Partnerprogramm…


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!