Interview mit dem Webmaster Team um Jeannette Riner und Angela JägerSeit nun doch einiger Zeit darf ich Ihnen hier mal wieder ein tolles Interview präsentieren. Diesmal sind es nach Monique Schröder aus Österreich wieder zwei starke Frauen, die es geschafft haben, sich ihren Traum von der Selbständigkeit im Internet.

Im heutigen Interview geht es um das Webmaster Team um Jeannette Riner und Angela Jäger aus der Schweiz, die es sich u.a. im Internet zur Aufgabe gemacht haben, professionelles und anspruchsvolles Webdesign für Firmen und Privatleute zu erstellen und diese Projekte nach allen Regeln der Marketing-Kunst auch im Sinne der Vermarktung zu optimieren.

Die beiden Frauen liefern alles aus einer Hand, fingen bei null an und kommen ursprünglich aus ganz normalen Berufen. Sie schildern in diesem Interview ihren Weg in die Selbständigkeit und erklären, warum eine Festanstellung für sie heute nicht mehr infrage kommt.

Besonders freut es mich hier, dass Jeannette Riner und Angela Riner Kunden von mir sind und ich mithilfe meiner „Geheimen Profi Web Taktiken“ auch ein wenig dazu beitragen konnte, dass ihr Business mehr als hervorragend läuft.

Ich freue mich also, Ihnen mein bisher längstes und umfangreichstes Interview hier präsentieren zu dürfen. Ich bitte um Aufmerksamkeit für das Webmaster Team:

Teil 1: Vorstellung und der Weg in die Selbständigkeit


Name: Jeannette Riner und Angela Jäger (Webmaster Team)

Alter: Jeannette Riner 54 Jahre & Angela Jäger 46 Jahre

Standort: Im idyllischen Städtchen Olten, in der Schweiz

Ihre Projekte: www.webmaster-team.ch, www.iphone-4you.info, www.top-toner.ch, www.internet-marketing4you.ch, www.mobiweb.ch, www.internetmarketing-webdesign.com

Kurzlebensläufe

Jeannette Riner vom Webmaster TeamJeannette Riner: Ich bin eine Frau, die weiß, was sie will und was sie kann. Als ursprünglich gelernte Papeteristin aus der wunderschönen Schweiz habe ich es geschafft. Mit Fleiß, Talent und einem ungeheuren Durst nach Wissen baute ich mein ohnehin schon langjähriges Interesse für Internetmarketing zu wahrem Know-How aus. Gemeinsam mit meiner Kollegin Angela Jäger bündelten wir später unsere Erfahrungen und starteten im April 2009 das Projekt „Webmaster-Team“.

Und, genauso ungewöhnlich unkonventionell mein Werdegang sich zeichnen mag, genauso speziell und einzigartig führen wir unser mittlerweile herangewachsenes Unternehmen. Mit Leidenschaft und Ideenreichtum wird bei uns nicht am, sondern gemeinsam mit dem Kunden gearbeitet, getüftelt und umgesetzt, was gewünscht wird. Dafür sorgen wir höchstpersönlich. Mit Schirm, Charme und einer ungemein charismatischen Art versuchen wir unseren Kunden, entgegen Vieler dieser Branche, stets mit Respekt gegenüberzutreten.

Doch nicht nur höfliches, künstlerisches und kreatives Talent zeichnet mich als CMS Webmaster aus, ich vereine auch die vier technischen Kernbereiche (Web Business Management, Webdesign, Web-Programmierung und System- und Netzwerkadministration), für die sonst separate Spezialisten nötig sind, unter einem Hut.

Mein Ziel dabei? Entgegen der meist vorherrschenden, zügellosen Profitgier der Branche, möchte ich mit dem „Webmaster-Team“ Klasse statt Masse liefern. Mir geht es darum Perspektiven zu schaffen, Projekte zu unterstützen und sie der breiten Öffentlichkeit auf eine moderne, ansprechende Art und Weise zugänglich zu machen. Vielleicht zeugt auch daher mein großes soziales Engagement für die Präsentation von Vereinen.

Durch die Erfahrungen als Papeteristin und meiner späteren Tätigkeit als Krankenpflegerin verfüge ich über einen ausgesprochen breiten Erfahrungsschatz im Umgang mit Menschen. In Kombination mit den Fertigkeiten aus meiner eigenen Fußpflegepraxis, verfüge ich über komplexes Wissen was die Selbstständigkeit, eben das selbst und ständige Arbeiten angeht. Im Zuge meiner anschließenden Ausbildung zur CMS-Webmasterin lernte ich dann viele weitere großartige Persönlichkeiten der Branche wie Oliver Pott, Tobias Knoof, Siegmar Bührle, Heiko Häusler, Ralf Schmitz, Jürgen Schnick, Helmut Ament, Gert Lang, Mario Schneider, Nur Sharina und Seo-Experte Norbert Weber kennen und kam in den Genuss viel von diesen Speerspitzen zu lernen.

Kurz um: Jeder, der einen bezahlbaren und verantwortungsbewussten Webmaster, Berater und Macher für seinen Internetauftritt sucht, sollte unbedingt einen Blick auf die Unternehmensseite des Webmaster-Teams werfen, denn hier findet er einen Überblick über mich und meine Leistung. Ich bin eben eine Frau die weiß was sie will und was sie kann.

www.jeannetteriner.com (im Aufbau)

Angela Jäger vom Webmaster TeamAngela Jäger: Ich komme ursprünglich aus der Textil- und Stickerei-Branche. Das heißt ich bin, oder besser gesagt war, Mechanische Ausschneiderin für exklusive Dessous-Stickereien und lege Wert darauf, dass dies bitte nicht mit Konfektions-Ausschneiderin verwechselt wird. Da mich diese Arbeit zügig nicht mehr ausfüllte, stürzte ich mich nebenberuflich in die Ausbildung zur Bürofachfrau.

Sicher, ich hatte nach wie vor großen Gefallen am Ausschneiden der Spitzen, so dass ich einige Jahre mit Begeisterung diesen Beruf in Diepoldsau SG ausüben durfte, allerdings forderte es eine wissbegierige und energievolle Frau wie mich, nicht in dem Maße, dass ich voll und ganz zufrieden war. Noch heute, so es denn meine Zeit erlaubt, vertreibe ich exklusive Tischdecken mit echter St.Galler-Stickerei.

Mit zunehmender Digitalisierung unserer Welt, wuchs allerdings auch stetig mein Interesse nach dem für mich zunächst neuen Medium Internet. Die globale Vernetzung, das Austauschen und Kommunizieren der Menschen, der Vertrieb, die Werbung und nicht zuletzt die wahrhaft unbegrenzten Möglichkeiten, die sich mit dem World Wide Web für einen jeden auftun, faszinierten und fesselten mich ungemein. Wieder war ich Feuer und Flamme was meine neue Berufsrichtung anging und entschied mich zu einer Ausbildung als CMS Webmaster.

Wenn man sich mit den eben angesprochenen Möglichkeiten dann wirklich interessiert, kommt man zügig auf die Idee im Online-Business einzusteigen und so sein Geld zu verdienen, denn wenn man erstmal hinter die Marketing-Mechanismen des Internets gestiegen ist, lockt es natürlich sehr, mit seinem Hobby und seiner Nische sein Geld zu verdienen.

Als ich dann meine geschätzte Kollegin Jeannette Riner kennenlernen durfte, schmissen wir etwas grob gesagt unsere Kompetenzen, unser Know-how und unsere Erfahrungen zusammen in die Waagschale und gründeten unser Unternehmen „Webmaster-Team“.

www.www.angelajaeger.com (im Aufbau)

1. Wie sind Sie allgemein zum Internet-Business gekommen?

Jeannette Riner: Vor ca. drei Jahren führte ich noch sehr erfolgreich meine eigene Fußpflegepraxis. Schon damals war ich fasziniert vom Online-Business und beschäftigte mich äußerst intensiv mit diesem, für mich großartigen Phänomen. Durch einen Standortwechsel meiner Praxis brach plötzlich mein Kundenstamm zusammen. Ich probierte Vieles, doch dieser Wechsel brach mir wohl das Genick. Also musste ich mir etwas einfallen lassen, denn nach Jahren in der Selbstständigkeit kam eine Anstellung für mich definitiv nicht mehr in Frage.

Da ich schon immer eine patente, mutige Frau war, die kaum eine Herausforderung scheute, wollte ich auch eine dieser oftmals als ominös titulierten Erfolgsgeschichten im Online-Business schreiben. Quer einsteigen war ich durch meinen Werdegang gewohnt und als ich dann noch meine geschätzte Kollegin Angela kennenlernte war klar, wir probieren es im Internet Geld zu verdienen.

Angela Jäger: Auch ich bin schon immer sehr neugierig und suchte etwas planlos, wie so viele eben manchmal im Leben stehen, nach etwas Neuem. 2004 hatte ich ein nicht so schönes Jahr bedingt durch einige persönliche Schicksalsschläge und so trieb mich meine faustische Art in die multi-kulturelle Metropole Wien. Ich arbeite hier ein wenig, dann dort eine Zeit und schnupperte so überall etwas rein. Doch eine Branche, die der modernen Telekommunikation, geriet immer mehr in meinen Fokus.

Ich beschloss daher mich mehr mit den neuen Möglichkeiten auseinanderzusetzen und entwickelte einen regelrechten Ehrgeiz zu erfahren, wie man Geld im Internet verdient. Eine Zeit, die viel Lehrgeld kostete, mich aber rückblickend betrachtet zu dem gebracht hat, was mir Spaß und ein geregeltes Einkommen sichert. Es war nicht leicht, aber von Nichts kommt eben auch nichts.

2. Wie lange sind Sie allgemein schon im Internet tätig?

Jeannette Riner: Diese Frage zu beantworten ist schwierig, ist die Auseinandersetzung, das Lernen mit und über das Internet ja eher ein Prozess geprägt von viel Einsatz, Ehrgeiz und Fleiß. Wirklich tätig, so würde ich sagen, sind wir seit ca. drei Jahren. Wobei es sicher immer noch von neuen Herausforderungen geprägt ist. Aber eben das fasziniert und fordert mich so, dass es mir lang erhaltende Freude bringt. Es fesselt mich regelrecht.

Angela Jäger: Ich kann mich dem nur anschließen. Ich suchte damals nach einer Möglichkeit mir nebenberuflich ein zweites Standbein aufzubauen um zusätzliches Geld zu verdienen. Oft ist es doch so, wenn man sich mit einer Sache wirklich intensiv beschäftigt, erlischt irgendwann zwangsläufig das Interesse, das Fingerspitzengefühl, also der Draht zu der Sache. Beim Internet ist das Gegenteil der Fall. Immer mehr bin ich dahinter gestiegen wie es funktioniert. Der Gedanke so mein Geld zu verdienen ließ mich nicht mehr los, gepaart mit den ersten kleinen Erfolgserlebnissen bleibt man durchweg am Ball und eben auch fasziniert. Der Aha-Effekt kommt genau dann, wenn man begreift welcher Markt sich einem eigentlich bietet. Und wenn die ersten Zahlungseingänge zu verzeichnen sind.

3. Sie entwerfen professionelle Websites auf CMS-Basis und bieten Ihre Leistungen vornehmlich online an. Was hat Sie dazu bewegt, sich damit gezielt im Internet selbständig zu machen?

Jeannette Riner: Die Reihenfolge war so: Lokal kennt jeder sicher ein paar Unternehmer. Mit zunehmender Auseinandersetzung mit dem Netz und der Suche nach meiner Nische, fragte ich mich, warum denn diese lokalen Unternehmer keine eigene Website haben? Gehen sie nicht mit der Zeit mit? Erkennen Sie nicht was die Kunden brauchen? Dann nahm ich das Heft des Handelns für eine Freundin in Beschlag und erstellte eine Website für sie. Kostenlos. Einfach so.

Sie allerdings, war so begeistert, dass mir ein Licht aufging und ich mich nach einem Anbieter umsah, bei dem ich den Beruf des CMS-Webmaster nebenberuflich erlernen konnte. Das war dann der Stein, der alles ins Rollen gebracht hat.

Angela Jäger: Wenn ich ehrlich bin, dann war es eigentlich nur mein Ziel von Zuhause aus zu arbeiten. Ich wollte finanziell unabhängig werden und eben das machen, was mir Spaß bereitet. Nicht mehr und nicht weniger. Jetzt schwimmen wir noch nicht im Geld, aber wir sind als starkes Team gemeinsam gewachsen und die Chancen, irgendwann wie Dagobert Duck in einen Geldspeicher zu springen, die stehen mittlerweile extrem gut.

4. Hatten Sie zuerst damit begonnen das Ganze nebenberuflich zu machen oder machen Sie das Ganze von Anfang an hauptberuflich?

Jeannette Riner: Es ist letztlich eine schwimmende Grenze zwischen Neben- und Hauptberuf, zwischen Job und Berufung. Da wir uns nicht allzu sehr unter Druck setzen wollten und wussten, dass wenn es nicht klappt, vielleicht auch eine Freundschaft zerbricht, haben wir beide beschlossen, zu dem Projekt, jeweils einer anderen, soliden Beschäftigung nachzugehen. Viele denken, wie soll man beides unter einen Hut bekommen, aber ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass wenn man eine Sache liebt und für sie brennt, es sich nicht wie Arbeit anfühlt und daher gut zu vereinbaren ist.

Angela Jäger: Dito. Ich arbeite immer noch als Schichtarbeiterin im Post-Paketzentrum. Nicht weil ich es finanziell unbedingt brauche, sondern weil es auch einfach eine ganz andere Arbeit, eine andere Art der Konzentration darstellt, die einen nicht müde, sondern ausgeglichen werden lässt. Vielleicht sind wir beide auch zwei Energie-Sonderfälle, analog dem Duracell-Hasen aus der Werbung, der einfach mehr Energie hat als andere.

5. Wie lange arbeiten Sie beide schon zusammen?

Jeannette Riner: Kennengelernt haben wir uns auf einem Network-Anlass. Ich wusste dass Angela eine ähnliche Affinität zum Internet hat und sie eben auch mit dem Gedanken spielt online Geld zu verdienen. Also habe ich sie einfach angesprochen…

Angela Jäger: …angesprochen ist vielleicht ein wenig zu bürokratisch ausgedrückt. Sie hat mich mit ungebremstem Enthusiasmus eher überrollt. Es stimmt schon, ich hatte auch den Wunsch im Internet Geld zu verdienen, aber letztlich überzeugt hat mich ihre begeisternde Art und ihr Feuer in den Augen.

Wie teilt sich diese Arbeit auf?

Jeannette Riner: Angela ist die kreative Speerspitze. Sie ist verantwortlich für die Gestaltung und Umsetzung unserer Projekte und auch für die persönliche Kundenbetreuung. Ich hingegen kümmere mich hauptsächlich um die Organisation, die Planung, das Marketing, SEO, Linkbuilding, Social Media usw.

6. Mit wie viel Geld hatten Sie Ihr Webmaster-Projekt gestartet?

Angela Jäger: Wir haben unser Unternehmen ganz klein begonnen und nicht von null auf hundert. Demnach mussten wir relativ wenig investieren. Etwas Werbung in lokalen Zeitungen und was man eben sonst noch braucht. Es begann eben klein, von lokalen Kunden zu überregionalen usw. Wofür man allerdings wirklich Geld investieren sollte ist seine eigene Weiterbildung. Ich habe den Eindruck, dass das oft unterschätzt wird.

7. Wie lange dauerte es, bis Sie die ersten (finanziellen) Erfolge feststellen konnten bzw. bis Sie erste Kunden hatten?

Jeannette Riner: Genau drei Tage nach unserem Inserat hatten wir den ersten Kunden. Als wir fertig waren, kam der nächste. Dadurch, dass es eben nicht von null auf hundert gegangen ist, konnten wir stets sehr genau und immer nah am und mit dem Kunden zusammenarbeiten. Das schuf nachweislich eine sehr enge Bindung, die bis heute besteht.

Angela Jäger: Aber man muss auch sagen, dass wir stetig das Glück hatten, wirklich immer Arbeit auf dem Schreibtisch liegen zu haben und so unser Netzwerk Stück für Stück erweitern konnten. Mittlerweile arbeiten wir mit einer Designerin, einer Texterin und verschiedenen Kooperationspartnern zusammen. Das hat unser Angebot erweitert und wieder neue Kunden akquiriert.

Möchten Sie in Zukunft öfter solche Interviews hier lesen?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

» Weiter zu Teil 2: Das Business steht! Ziele, Pläne und tägliche Arbeit…

» Alle 3 Teile des Interviews in der Übersicht…


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!