Interview mit dem Webmaster Team um Jeannette Riner und Angela JägerSeit nun doch einiger Zeit darf ich Ihnen hier mal wieder ein tolles Interview präsentieren. Diesmal sind es nach Monique Schröder aus Österreich wieder zwei starke Frauen, die es geschafft haben, sich ihren Traum von der Selbständigkeit im Internet.

Im heutigen Interview geht es um das Webmaster Team um Jeannette Riner und Angela Jäger aus der Schweiz, die es sich u.a. im Internet zur Aufgabe gemacht haben, professionelles und anspruchsvolles Webdesign für Firmen und Privatleute zu erstellen und diese Projekte nach allen Regeln der Marketing-Kunst auch im Sinne der Vermarktung zu optimieren.

Die beiden Frauen liefern alles aus einer Hand, fingen bei null an und kommen ursprünglich aus ganz normalen Berufen. Sie schildern in diesem Interview ihren Weg in die Selbständigkeit und erklären, warum eine Festanstellung für sie heute nicht mehr infrage kommt.

Besonders freut es mich hier, dass Jeannette Riner und Angela Riner Kunden von mir sind und ich mithilfe meiner „Geheimen Profi Web Taktiken“ auch ein wenig dazu beitragen konnte, dass ihr Business mehr als hervorragend läuft.

Ich freue mich also, Ihnen mein bisher längstes und umfangreichstes Interview hier präsentieren zu dürfen. Ich bitte um Aufmerksamkeit für das Webmaster Team:

Teil 2: Das Business steht! Ziele, Pläne & tägliche Arbeit

8. Was waren die größten Startschwierigkeiten und wie haben Sie diese gemeistert?

Jeannette Riner: Sehen Sie, eine gute Beratung wird selten gebührend honoriert. An sich fällt sie erst dann auf, wenn etwas schief gegangen ist, also wenn das beratende Organ die Schuld bekommt. Unser Hauptproblem war es daher den Kunden wirklich begreiflich zu machen, was ein marketingorientierter Webauftritt bedeutet. Was er kann und wie erfolgversprechend er ist. Was man beachten muss usw. Es gibt immer noch viel Unternehmer, die völlig falsche Vorstellungen von einem erfolgreichen Webauftritt haben. Vorstellungen die einfach nicht zielführend sind.

Angela Jäger: Diese Überzeugungsarbeit ist uns zu Beginn nicht so leicht gefallen. Mittlerweile verfügen wir natürlich über genügend Erfahrung und Beispiele, die dann wirklich für sich sprechen. Auch bieten wir die Möglichkeit mit kleinem Budget anzufangen. Wächst das Unternehmen dann empor, wächst der Webauftritt automatisch mit. Übrigens ohne, dass ein Re-Design nötig wird.

9. Wie viele Arbeitsstunden stecken Sie insgesamt in Ihr Online-Business?

Angela Jäger: Auch diese Frage ist schwierig zu beantworten. Wie viele Stunden am Tag denkt man denn? Denkt man mit, nach und weiter? Ich glaube in unserer Branche arbeiten und denken wir durchgehend. Und wer erfolgreich sein möchte, der muss eben auch mehr tun als andere.

10. Was ist Ihr Ziel und wo wollen Sie hin mit Ihrem Online-Projekt?

Jeannette Riner: Haben wir nicht schon über den Geldspeicher geredet 😉 ?!? Nein im Ernst, Ziele sind wichtig. Wer sie nicht hat, kann sie auch nicht erreichen. Sicher, wir sind sehr ehrgeizig, aber gehören nicht der Gruppe „Höher.Schneller.Weiter.“ an. Wir setzen auf gesundes Wachstum und gesunde Lebensweise, wollen uns weiter entwickeln, immer dazulernen, offen sein und eben am Puls der Zeit leben und arbeiten ohne vor Gier grün und krank zu werden.

Wir genießen es selbstständig zu sein und mit dem was wir machen erfolgreich zu sein. Klar haben wir Träume und Ziele die über das Erstellen und Vermarkten von Webseiten hinausgehen, vielleicht wird es auch irgendwann eigene Produkte von uns geben, aber mehr kann, darf und soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Nur ein Tipp an Ihre Leser: Lassen Sie sich nicht unterkriegen und von etwaigen Rückschlägen entmutigen. Glauben Sie an sich und Ihr Können, denn auch Sie können im Internet Geld verdienen.

Angela Jäger: Zu träumen ist immer die eine Sache, die andere ist damit aufzuhören und endlich anzufangen anzufangen. Wir dürfen nicht immer nur reden und träumen, wir müssen mehr handeln. Mein Traum beschränkt sich auf die geografische und persönliche Freiheit. Und diesen Traum lebe ich dank dem Internet. Heute arbeite ich in der wunderschönen Schweiz, morgen auf Gran Canaria und übermorgen in Australien, wer weiß? Alles ist möglich!

11. Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften, die man mitbringen muss, um im Internet erfolgreich zu sein?

Jeannette Riner: Immer am Ball, neugierig und offen für Neues bleiben. Wer das Erlernte detailliert und beständig anwendet, der sieht auch sein Erfolge. Wer hingegen sobald es an- und gut läuft schlampig und überheblich wird, der wird es auch schwer haben. Das Internet ist eine Leistungsgesellschaft und wer leistet wird belohnt.

Angela Jäger: Zudem darf man auch den Spaß an der Sache niemals aus den Augen verlieren, denn einer, wenn nicht der größte Vorteil an der Selbstständigkeit ist, dass man eben kein Sklaven darstellt, sondern für sich arbeitet. Für uns von uns, das ist unsere Devise. Oder wie sagte es einer der großen deutschen Denker so schön: „Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“!

12. Sie liefern nicht einfach nur professionelle Websites, sondern kümmern sich auf Wunsch auch um das komplette Drumherum aus u.a. SEO, Online-Marketing, Werbetexten. Wieso ist aus Ihrer Sicht diese Kombination aus einer Hand so wichtig?

Jeannette Riner: Wir möchten ganz bewusst kein Bestandteil der Servicewüste sein und bieten unseren Kunden daher Komplettlösungen aus einer Hand. Nicht tausend Spezialisten um die man sich kümmern muss, sondern einen Ansprechpartner, der eben über diese Spezialisten und deren Know-How verfügt.

Support ist dabei das entscheidende Stichwort, denn wir erledigen auf Wunsch all das, was gewünscht wird. Angefangen beim Anlegen einer zweiten Domain oder Mailing-Kampagne über das Schreiben der Mails, Texte und Email-Serien bis hin zur kompletten Verwaltung und Pflege von Websites oder Mailinglisten. Auch eine Suchmaschinenoptimierung oder Linkbuilding kann gebucht werden.

Möchte jedoch jemand gerne seine Website selbst pflegen, lernen wir unsere Kunden unproblematisch, geduldig und kompetent an. Es ist ja letztlich auch keine Hexerei, eine moderne, logisch aufgebaute und mitdenkende Website zu pflegen.

Dank unseres ausgeprägten Netzwerkes und der Kooperation mit anderen Agenturen können wir sehr flexibel auf individuelle Anforderungen hinsichtlich Qualität und terminlicher Abwicklung eingehen.

Angela Jäger: Exakt. Wir versuchen im Sinne unserer Kunden alles so unkompliziert und komfortabel wie möglich zu halten, das geht nur mit Lösungen aus einer Hand.

13. Sind in naher/ferner Zukunft noch weitere Projekte oder zusätzliche Leistungen geplant?

Jeannette Riner: Natürlich, ja. Durch die Erfahrung wissen wir natürlich nun genau, wo es noch Bedarf gibt, wo Bedürfnisse und Stellschrauben zu decken und drehen sind, dass wollen wir umsetzen. Wie, wo und wann bleibt noch ein kleines Geheimnis.

14. Gerade Bereiche wie Informatik, Webdesign & Co scheinen immer noch feste Männerdomänen zu sein. Auch an Sie hier die Frage: Wieso gibt es Ihrer Meinung nach vor allem im Internet-Bereich noch so wenige InternetunternehmerINNEN?

Jeannette Riner: Meinen Sie? Ich glaube nicht, dass erstens einen Unterschied in der Qualität und zweites einen in der Anzahl wirklich noch gibt. Persönlich arbeiten wir mit sehr vielen Frauen zusammen und können diesen Eindruck daher nicht bestätigen. Der einzige Unterschied den es vielleicht gibt, ist der, dass sich Frauen nicht auf Teufel komm raus in den Vordergrunde drängen und mit ihren monatlichen Einkommen prahlen.

Angela Jäger: Sicher ist, dass es diese Männerdomäne gab. Vielleicht weil Männer risikobereiter sind und daher eher etwas Ungewisses wagen. Aber auch ich denke, dass diese Zeiten lange vorbei sind.

15. Vor allem in diesem Bereich ist immer sehr viel Support und Unterstützung wichtig, auch nach Fertigstellung eines Auftrags. In welchem Umfang betreuen Sie Ihre Kunden auch nach der Fertigstellung noch weiter?

Angela Jäger: Zuallererst mal individuell und persönlich. Mittlerweile haben wir aber sogar einen eigenen Support-Service, der sich dem Ganzen so wie gewünscht annimmt. Es ist also für jegliche Bedürfnisse vorgesorgt.

16. Butter bei die Fische: Möchten Sie uns verraten, was Sie im Durchschnitt mit Ihrem Online-Projekt verdienen? 😉

Jeannette Riner: Das Prahlen überlassen wir den männlichen Infomarketern. Die können es besser. Aber soviel sei gesagt: Der Goldspeicher lädt noch nicht zum 10-Meter-Sprung ein, aber einen Köpfer vom 3-Meter-Brett können wir bereits wagen 😉

[poll id=“4″]

» Weiter zu Teil 3: Das Team wird Kunde meiner Profi Web Taktiken…

» Zurück zu Teil 1: Vorstellung und der Weg in die Selbständigkeit…

» Alle 3 Teile des Interviews in der Übersicht…


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!