Was ist hier los? Leser wundern sich über die Stille in letzter Zeit!
Foto: © Gerd Altmann / pixelio.de

In letzter Zeit schreiben mich vermehrt interessierte Leser an, die sich fragen, weshalb es hier in meinem Blog in letzter Zeit etwas ruhiger geworden ist. Es stimmt, dass die Schlagzahl neuer Artikel in den letzten Wochen etwas zurück gegangen ist.

Obwohl ich mir vorgenommen hatte, auch in Zukunft mindestens alle 3-4 Tage einen neuen Artikel zu veröffentlichen, konnte ich die eigens auferlegte Quote in letzter Zeit nicht erfüllen, sodass die Abstände zwischen den einzelnen Artikeln durchaus etwas größer wurden.

Da es mir sehr wichtig ist, dass Sie als Leser wissen, woran Sie sind, möchte ich mich in dieser Kurzmitteilung – die hoffentlich auch eine solche bleibt 😉 – dazu äußern und Ihnen erklären, weshalb meine Prioritäten in letzter Zeit ein wenig woanders lagen.

Denn Grund dafür, dass mein Blog ein wenig hinten anstehen musste, war zum einen das schon in meinem Jahres-Abschluss-Artikel aus 2010 angekündigte Groß-Projekt, welches in 2011 (eben im aktuellen Jahr) noch erscheinen sollte und darüber hinaus die Planung eines großen Rückblicks im Zuge des sich nähernden 1. Jahrestags meines Blogs.

Neben der Ankündigung des besagten Groß-Projektes in diesem Artikel, möchte ich weiter einen kurzen Ausblick darauf geben, was Sie im kommenden Jahrestags-Rückblick in Etwa erwarten wird sowie einen kurzen Ausblick auf das 2. Halbjahr 2011 geben.

Ja, das Jahr 2011 ist schon wieder über ein halbes Jahr alt und die Zeit scheint zu vergehen, wie im Fluge! Lesen Sie nun, wie es 2011 nun weitergeht:

Endlich offiziell: Größtes Projekt bisher!

In meinem großen Jahres-Rückblick 2010 mit einem Ausblick auf 2011 hatte ich bereits wage ein besonderes und großes Projekt/Produkt angekündigt, welches in diesem Jahr (2011) meine höchste Priorität erhalten sollte.

Und weil ich immer predige, wie wichtig es ist, sich Ziele zu stecken, diese auch konsequent zu verfolgen bzw. umzusetzen und eben als gutes Beispiel vorangehen möchte und muss, setzte ich mich auch in diesem Fall dran, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Alle darin angekündigten Ziele sind natürlich noch nicht umgesetzt worden, aber das Jahr hat ja noch etwa 6 Monate und die Zeit wird zeigen, was aus den übrigen Zielen wird. Aber das ist ein Fall für den Abschluss-Artikel 2011. 😉

Der extrem gute Start in 2011 in den ersten 4-5 Monaten jedenfalls hatte dieses Vorhaben meinerseits bzgl. des Groß-Projektes ein wenig in den Hintergrund rücken lassen. Doch in den letzten Wochen wurde es endlich konkret und so befindet sich dieses Projekt nun in den letzten Zügen der Fertigstellung.

Da dieses Projekt – aus dem ich auch hier noch ein kleines Geheimnis machen werde, man möge es mir verzeihen – mein bisher größtes und umfangreichstes Projekt sein wird, war dies natürlich auch besonders zeitintensiv. Und weil das Projekt deshalb auch meine fast gesamte Priorität erhalten hatte, musste u.a. eben mein Blog etwas hinten anstehen.

Wenn hier von Projekt die Rede ist, dann bedeutet das in erster Linie, dass es aus meiner Sicht natürlich ein Projekt ist, denn genau genommen handelt es sich um ein neues großes Produkt, welches aber so in der Art und Weise sowie vor allem in dem Umfang noch nicht da war.

Die endgültige Fertigstellung wird in schätzungsweise etwa 1-2 Wochen zu erwarten sein und dann werde ich meine überwiegende Priorität auch wieder meinem Blog widmen, sodass ich Sie dann fortan wieder regelmäßig mit größeren und hochwertigen Beiträgen versorgen kann! Wann das Produkt dann tatsächlich starten wird, steht noch nicht exakt fest.

Wie in einem meinem letzten Artikel bereits angekündigt, ist es mein mittelfristiges Ziel, wieder mindestens alle 3-4 Tage neu zu posten, was ich aber nicht garantieren kann, weil ich Qualität vor Quantität stelle und mich zeitlich nicht unter Druck setzen möchte.

Großer 3-teiliger Rückblick zum 1. Jahrestag

Ein weiterer Grund dafür, dass es hier im Blog in letzter Zeit etwas ruhig geworden ist, hat die Bewandtnis, dass sich der 1. Jahrestag meins Blogs hier nähert! Aus diesem Grund plane ich gerade eine mehrteilige Artikel-Serie mit einem kleinen Gesamt-Rückblick auf die letzten 365 Tage, eben die ersten des Blogs seit seinem Start im Juli 2010.

Unter anderem werde ich in insgesamt voraussichtlich 3 Teilen auf die erfolgreichsten und beliebtesten Artikel in diesem Zeitraum eingehen und darüber hinaus einige prägende Artikel nochmal genauer beleuchten. Denn bei einigen Thematiken wird interessant sein, was sich seit deren Veröffentlichung bis heute getan hat.

Im Zuge dessen werde ich die Kernthematik dieser Artikel nochmal aufnehmen und meine Sicht bzw. ggf. vorhandene Fakten aus heutiger Sicht erläutern.

Zum Abschluss werde ich dann gezielt auf einige, besonders aus meiner Sicht, prägende Interviews eingehen, die ich hier im Blog bisher führen durfte. Vielleicht fällt mir als kleines Bon-Bon noch etwas ein, wie ich mich für Ihre Treue im ersten Jahr bedanken kann – mal sehen, was sich da realisieren lässt – die Zeit eben… 😉

Wie geht es hier weiter? Ausblick auf Halbjahr 2!

Ja, wie eben bereits angesprochen, ist zwar das erste Halbjahr 2011 (zumindest aus meiner Sicht) ziemlich schnell zu Ende gegangen, doch es warten ja noch weitere 6 ganz sicher sehr spannende Monate auf uns, in denen sich noch eine Menge realisieren lassen wird.

Bezüglich meines Blogs hier kann ich aber sagen, dass dieser nach der Fertigstellung des oben genannten großen Projekts, ganz sicher erst einmal wieder meine größte Aufmerksamkeit erhalten wird und dann auch wieder häufiger neue Artikel „ausspucken“ wird.

Ob es im zweiten Halbjahr gezielt neue Produkte von mir geben wird, steht noch in den Sternen, denn in diesem Bereich wollte ich mich ja generell erst einmal etwas zurücknehmen, um mich wieder vermehrt dem Blog hier und meinem Listenaufbau zu widmen.

Aber, wie erwähnt, musste das Groß-Projekt bzw. Produkt natürlich noch realisiert werden, weil ich Ihnen das ja praktisch versprochen hatte. Ausschließen kann man natürlich nie etwas, denn gerade in dieser Branche muss man immer auf aktuelle Begebenheiten reagieren können.

Ich denke aber, dass hier höchstens die Rede von neuen kleineren Produkten sein wird, die in vergleichsweise kürzerer Zeit fertig gestellt werden können und – ganz wichtig – dann eine deutlich geringere Priorität erhalten werden, damit eben Dinge wie Blog, Listenaufbau, Support usw. nicht darunter leiden müssen.


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!