Alexander Boos im Interview mit Günther EggerVor gut einer Woche bat mich mit Günther Egger wieder einmal jemand um ein Interview auf seinem Blog. Dem stimmte ich selbstverständlich wieder sehr gerne zu und ich freute mich auch darüber, dass mal einige etwas andere Fragen gestellt wurden.

Natürlich gehören gewisse Fragen immer zu einem Interview dazu, gerade wenn es um den Werdegang oder die Hintergründe einer Person geht. Aber zum größten Teil ging es diesmal um eher andere Bereiche, die das Ganze auch für mich einmal abwechslungsreicher machten.

Günther Egger hat seinen Blog „Das 365 Tage Experiment“ ins Leben gerufen, um sich einer gewagten aber umso ehrgeizigeren Herausforderung zu stellen: Vom Anfänger zum Internet-Marketing-Experten!

Der EDV-Spezialist möchte auf seinem Blog seine Erfahrungen in diesem Bereich mit anderen Menschen teilen, veröffentlicht dazu verschiedene Interviews mit Internetmarketern und dokumentiert hier und da, was er ausprobiert und umsetzt.

Im Interview ging er natürlich auf verschiedene Aspekte aus meiner Arbeit im Internetmarketing ein, doch eine Frage gefiel mir ganz besonders, weil sie aus einem eigentlich ernsten Thema, welches man sehr schnell in den falschen Hals bekommen kann, eigentlich schon wieder was zum Schmunzeln machte.

Alexander Boos Betrug – So ist es zu lesen, wenn man bei Google damit beginnt, nach meinem Namen zu suchen! Was dahinter steckt, möchte ich Ihnen hier – wie auch im Interview – gerne erläutern…

Alexander Boos Betrug: Ein Buch, eine Suche…

Versucht man in Google einen Suchbegriff einzugeben, dann schlägt das Suchfeld automatisch einige passende Erweiterungen dazu an, die u.a. zum Beispiel allgemein häufig gesucht werden.

Und gibt man in der Suche eben meinen Namen ein, dann passiert genau das, was die aller meisten (erfolgreichen) Internetmarketer – vor allem im Bereich des Geld verdienen – betrifft: Es erscheint u.a. der Zusatz „Betrug“.

Was eigentlich ganz normal ist, weil man natürlich immer irgendwo auf der Abschussliste irgendeiner Person steht – auch ich ganz sicher – ist natürlich dennoch nicht schön. Doch den Namen Alexander Boos gibt es im Internet natürlich recht häufig und insgesamt sogar sehr viel häufiger, als ich selbst gedacht hätte.

So gibt es Elektrotechniker, Buch-Autoren, Botaniker, Rechtsanwälte und, und, und…

In meinem Fall ist es aber recht lustig. Es gibt noch einen anderen Alexander Boos, der vor längerer Zeit wohl einmal ein Buch geschrieben und veröffentlicht hatte, mit dem Titel „Betrug“, in dem er seine Erfahrungen mit Betrug, Abzocke und ähnlichen Aktivitäten schildert.

Sucht man bei Google nach Alexander Boos kommt wie so oft der Zusatz Betrug

Aus diesem Grund ist es natürlich nicht verwunderlich und sogar logisch, dass danach auch vermehrt gesucht wird und dass Google vor allem aufgrund der Existenz dieses Buches im Zusammenhang mit „meinem“ Namen diese Suche vorschlägt.

Umso stolzer bin ich natürlich, dass ich es trotz dieser Fülle an „Alexander Boos“ im Internet mit meinen Projekten, Websites, Profilen usw. fast ausschließlich Seite 1 bei Google besetze.

Aber natürlich war das nicht der Kern des Interviews bei Günther Egger, sondern er in seinen Fragen u.a. auch wieder auf das mittlerweile wohl berühmte Thema der Launches ein, auf die Gründe und meine Motivation, diesen Blog hier gestartet zu haben und auf die wichtigen Themen Support, Ansprechpartner und Ehrlichkeit.

Darüber hinaus ging es um sehr interessante Themen, wie die Gewinnung von Stammkunden, die Bedeutung von Mehrwert und die Vorstellung davon, wie man einen Blog führen sollte.

Ich muss sagen, dass es mir mal wieder sehr viel Spaß gemacht hat, dieses Interview zu führen, weil so etwas einem immer wieder wunderbar ermöglicht, seine eigenen Sichtweisen darzulegen und sich selbst auch nochmal zurück zu erinnern.

Aber vor allem hoffe ich dabei immer wieder, dass ich Menschen, die mit dem Gedanken spielen, sich selbst aktiv dem Internetmarketing zu widmen, Mut machen kann und sie dazu motivieren kann, zu beginnen.

Denn Internetmarketing bedeutet zwar wie alles Arbeit, aber es ist keine Hexerei und macht in aller Regel sehr viel Spaß.

» Lesen Sie hier das komplette Interview mit Günther Egger…



Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!