Alexander Boos im Interview mit Christian KöltringerIn letzter Zeit habe ich die Ehre einige Interviews geben zu dürfen und so verweise ich auch heute wieder auf ein Interview, welches ich vor einiger Zeit bei Christian Költringer auf seinem Blog internetmarketing-infoblog.de geben durfte.

Zum Internetmarketing kam Christian selbst mehr durch Zufall, wie er schreibt, als es darum ging, für einen Hobby-Club eine eigene Homepage zu erstellen, die dann natürlich auch monetarisiert werden sollte.

So rutschte er so langsam ins Internetmarketing und beschäftigte sich zu Beginn klassischerweise intensiver mit Affiliate-Marketing und entwickelte sich dann Schritt für Schritt weiter.

Christian Költringer lebt im schönen Salzburg in Österreich und ist heute u.a. Autor des Ebook-Ratgebers „Der eBookinator„, in dem er zeigt, wie man zwar mit Arbeit, aber ohne Hexerei ein eigenes Ebook erstellen und vermarkten kann.

Im Interview stellte mir Christian neben einigen Standard-Fragen, wie beispielsweise meinem Werdegang oder wie ich selbst im Internetmareting begonnen hatte, auch einige ausgefallenere Fragen – darunter eine, die mir ganz besonders gefallen hatte…

Dabei ging es u.a. zum Beispiel um den lustigen Zufall, dass wir beide damals zur gleichen Zeit unsere Blogs starteten, um die Wichtigkeit von sog. Unique Content oder auch um die Ideenfindung für neue Blog-Artikel.

Natürlich war auch wieder das mittlerweile etwas leidige Thema „Launches“ dabei, doch ich ging gerne erneut kurz darauf ein. Irgendwie ist das ein Thema, welches wohl nie an Aktualität verlieren wird. 😉

Eine Frage war aus meiner Sicht jedoch besonders interessant: Christian fragte mich, wie viel Zeit ich ungefähr im Schnitt in mein Business investiere. Mir selbst brennt diese Thematik auch schon länger unter den Fingern und endlich konnte ich auch dazu einmal etwas ausführlicher Stellung beziehen.

Es gibt ja Menschen – auch weitergebende Internetmarketer – die behaupten von sich selbst tatsächlich, regelmäßig 14-16 Stunden am Tag zu arbeiten. Das mag in bestimmten Branchen, Bereichen und Situationen durchaus der Fall sein, aber generell sind solche Aussagen aus meiner Sicht genauso unseriös und profilierend, wie beispielsweise absurde Aussagen, nur 1-2 Stunden am Tag zu arbeiten…

» Lesen Sie hier das komplette Interview mit Christian Költringer…


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!