Der folgende Artikel ist Teil einer 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping, die alle 2 Wochen, jeweils sonntags fortgesetzt wird…

Die Lieferantendatenbank von dropshipping.deIm dritten Teil dieser Artikel-Serie mit Praxistipps zur Auswahl von DropShipping-Anbietern ging es darum, auf was Sie dabei achten sollten und welche Kriterien hier wichtig sind.

Viele Neueinsteioger tun sich aber nicht unbedingt bei der Auswahl des geeigneten DropShipping-Anbieters bzw. eines Lieferanten schwer, sondern vielmehr damit, überhaupt solche zu finden.

Die Frage also, die sich hier für Viele stellt: Wie und wo finde ich gute Lieferanten, um dann auch letztlich erfolgreich mit DropShipping zu starten? Der nun sechste und damit letzte Teil der Serie geht kurz auf 3 mögliche und effektive Wege ein.

In der Praxis gestaltet sich die Suche nach einem geeigneten Großhändler nicht immer einfach, was u.a. einen Grund hat: Es gibt i.d.R. kaum einen DropShipping-Großhändler, der offen damit wirbt, dass er eben dieses System unterstützt, da man seine klassischen Kunden auch nicht unbedingt auf die Idee bringen möchte, ebenfalls auf DropShipping-Modelle auszuweichen.

1. Ziehen Sie vorhandene Lieferanten mit ein

Eine Möglichkeit ist die Einbeziehung schon vorhandener Lieferanten. Wenn Sie bereits im Onlinehandel tätig sind, dann sollten Sie einfach einmal ganz offen auf Ihren Lieferanten zugehen und diesen frage, ob er selbst das System des DropShipping anbietet.

Ist dies nicht der Fall, haben Sie anders herum die Chance, Ihren Lieferanten vom System des DropShipping zu überzeugen und ihm dieses vorzuschlagen. Der beiderseitige Vorteil liegt hier auf der Hand: Sie kennen sich und haben daher schon eine besonders gute Vertrauensbasis, die für DropShipping natürlich extrem wichtig ist.

Vor allem dann, wenn Ihre Geschäfte gut laufen – was natürlich auch Ihr Lieferant aufgrund Ihrer Bestellungen weiß – dann sind Sie selbst im Falle einer ersten Ablehnung in einer guten Verhandlungsposition. Machen Sie hie deutlich, dass Sie künftig in jedem Fall DropShipping nutzen möchten.

Nun kann sich der Lieferant entscheiden, ob er Sie als Händler künftig behalten möchte oder ob er Ihnen entgegenkommt und zumindest das Ganze überdenkt.

2. Machen Sie eigene Recherchen im Internet

Eine weitere Möglichkeit ist, selbst im Internet aktiv zu werden und nach potentiellen DropShipping-Lieferanten zu recherchieren. Suchen Sie sich passende Großhändler heraus und kontaktieren Sie diese, um zu erfahren, ob für diese DropShipping eine mögliche Option wäre.

Die Praxis jedoch zeigt, dass diese Art der „Lieferantenbeschaffung“ sehr zeitaufwändig ist, denn im Idealfall sollten Sie natürlich jeden Großhändler einzeln und telefonisch kontaktieren.

Zudem zeigen die Zahlen, dass bei diesem Vorgehen nur etwa 10% aller kontaktierten Händler dem System des DropShipping letztlich auch zustimmen.

3. Die Lieferantendatenbank von dropshipping.de

Ein interessanter Tipp ist als Alternative hier ganz sicher die Lieferantendatenbank von DropShipping.de, in der Sie derzeit über 125 DropShipping-Großhändler aus Deutschland finden. Insgesamt bietet Ihnen die Datenbank einen Warenbestand von aktuell mehr als 370.000 verschiedenen Produkten.

Das Besondere für Sie als Suchender ist jedoch vor allem die detaillierte Vorstellung der einzelnen Großhändler mit ausführlichem Profil, vollständigen Kontaktdaten und deren angebotenen Produkte.


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!