DropShipping - Einfach sicher handelnManchen hängt es mittlerweile schon zum Hals raus, andere wiederum können nie genug davon bekommen: Es geht mal wieder um das Thema DropShipping.

Doch unabhängig davon, ob es einige nicht mehr hören und lesen können, ist der sog. Streckenhandel besonders im Internet immer beliebter, was aktuelle Google-Suchanfragen und deren Trends immer wieder bestätigen.

Über das vor allem für Online-Händler sehr interessante Geschäftsmodell DropShipping hatte ich in der Vergangenheit hier im Blog schon öfter berichtet und aus diesem Grund möchte ich mich heute in diesem Artikel diesbezüglich auch kurz fassen und diesmal etwas intensiver auch auf die weiteren Inhalte eingehen, die das Online-Magazin INTERNETHANDEL in seiner neuen Ausgabe präsentiert.

Was ist DropShipping und wem nützt es?

Auch diese Frage hatte ich hier schon öfter beantwortet, weil es vor allem auch der entscheidende Kern bei diesem Thema ist. Weil jedoch immer wieder neue interessierte Leser dazukommen, möchte ich das Ganze noch einmal ganz kurz erklären:

DropShipping ermöglicht es vor allem Startern im Online-Business, die Geld mit einem eigenen Webshop verdiene möchten, diesen nahezu ohne eigenes Kapital und ohne Kosten für Lagerung und Versand zu betreiben.

Grund dafür ist, dass Sie als Online-Händler beim DropShipping Ihre Waren nicht selbst lagern und versenden müssen, sondern diese Arbeit an einen sog. DropShipping-Lieferanten auslagern können, der das Ganze für Sie übernimmt.

Das hat den Vorteil, dass Sie zum einen das so gesparte Budget auf Ihre Preise anwenden können und somit Ihre Produkte für Ihre Kunden günstiger anbieten können und zum anderen den, dass Ihrer Kunden die bestellte Ware sehr schnell – da ohne Umwege direkt vom Lieferanten – bekommen.

In seiner neusten Ausgabe geht das Online-Magazin INTERNETHANDEL noch einmal ganz gezielt und detailliert auf diese Thematik ein und zeigt Ihnen, wie Sie als Webshop-Betreiber dieses lukrative Geschäftsprinzip für sich selbst nutzen können und worauf Sie achten müssen.

Es liefert hierbei eine umfangreiche Übersicht über die wichtigsten Vorteile des Systems, weist aber auch auf mögliche Fehlerquellen und Risiken hin, die bei diesem Geschäftsmodell entstehen können.

Darüber hinaus erläutert das Magazin die 10 gefährlichsten Fehlerquellen im Detail sowie Tipps zu deren Vermeidung. Zudem werden Sie die insgesamt 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren im DropShipping kennenlernen und können sich generell über eine Ausgabe freuen, die das Thema DropShipping von A bis Z komplett durchkaut und somit über wirklich alle wichtigen Aspekte dieses Modells informiert.

Pinterst als Umsatz-Booster im Online-Handel?

Weil das Thema DropShipping dennoch für einige Nutzer bereits oft genug behandelt wurde, möchte ich diesmal etwas intensiver auch auf die weiteren Inhalte dieser Ausgabe eingehen, weil sie diesmal ein Thema anspricht, das mir ganz besonders ins Auge gesprungen war:

Und zwar geht die neueste Ausgabe diesmal auch speziell in einem eigenen Kapitel auf das soziale Netzwerk Pinterest ein und zeigt, wie genau dieses als Umsatz-Booster genutzt werden kann. Wenn Sie regelmäßiger Leser meines Blogs sind, dann wissen Sie, dass ich mich kürzlich eher skeptisch über Pinterest geäußert hatte.

Hier können Sie sich nun eine andere (positive) Meinung dazu einholen, was ja bekanntlich nie schadet. Und vielleicht liefert es Ihnen ein völlig neues Bild über das Netzwerk der Bilder. Ich muss an dieser Stelle aber auch ganz klar betonen – und das hatte ich bereits in meinem Artikel dazu angeschnitten – dass Pinterest in diesem Fall durchaus sehr nützlich und auch lukrativ sein kann.

Denn speziell mit Online-Shops, die neben der Produktbeschreibung natürlich sehr stark von Produktbildern und Abbildungen leben und die natürlich i.d.R. sehr viele verschiedene Produkte präsentieren, kann es durchaus Sinn machen, auf diesem Netzwerk aktiv vertreten zu sein, da Sie Ihre Produkte dort gezielt visuell und grafisch präsentieren können.

So hat alles mehrere Seiten und jeder muss die für sich erfolgreiche daraus wählen und seinen eigenen Weg gehen. Aus diesem Grund lege ich Ihnen diese Ausgabe von INTERNETHANDEL auch unabhängig vom DropShipping-Titel-Thema ans Herz.

Aber neben diesen beiden brennenden Themen, liefert das Online-Magazin auch diesmal wieder einige weitere sehr interessante Inhalte, wie etwa die innovative Gründergeschichte von „mymuesli“, Informationen und Aufklärung über den Mythos „40-Euro-Klausel beim Widerrufsrecht oder auch das immer wieder allgegenwärtige Thema Abmahnungen.

» Hier geht es zur aktuellen Ausgabe von INTERNETHANDEL (mehr Infos)…


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!