Ohne es geplant zu haben, ist hier auf meinem Blog in den letzten Monaten eine Mini-Serie entstanden, mit dem Schwerpunkt „Was passt zu mir?“ im Zuge dieser es bisher darum ging, welches E-Konzept zu einem passt und welche konkrete Geschäftsidee zu einem passt.

Heute geht es speziell für klassische Online-Händler um die Frage „Welches Shopsystem passt zu mir?“ Wenn es um Software-Lösungen für einen professionellen Online-Shop geht, dann fallen immer schnell bestimmte Namen. So ist beispielsweise die Software-Lösung x:Commerce die wohl bekannteste weltweit.

Doch ist sie auch wirklich immer die beste und geeignetste Lösung oder sollte man lieber stets individuell entscheiden?

Shopsystem ist nicht gleich Shopsystem und so ist es immer extrem wichtig, dass man die für sich und seine Bedürfnisse – etwa das eigene Unternehmenskonzept – passende Lösung findet. Denn die Auswahl des geeigneten Shopsystems hat weitreichende Folgen:

Einmal gewählt, installiert und eingerichtet, wird es im Laufe der Zeit immer schwieriger und aufwändiger dieses nochmal zu wechseln. Bis später auf ein anderes System gewechselt ist, vergeht in aller Regel sehr viel Zeit und vor allem Ausfallzeit.

Ausfallzeit, in der Ihr Online-Shop möglicherweise offline sein muss, was wiederum bedeutet, dass Sie in dieser Zeit keinen Umsatz mache – also absolut fatal. Aus diesen Grund ist es sehr wichtig, von Beginn an das geeignete und individuell „zugeschnittene“ System zu finden, mit dem man dann im besten Fall für immer arbeiten kann und welches stets stabil und zuverlässig läuft.

Ein Gastronom beispielsweise wird sein Restaurant sicherlich nicht mitten in einem riesigen Industriegebiet eröffnen, in einer großen Lagerhalle. Nein, er wird sich geeignete und ausreichende Räume suchen, die sich möglichst im Zentrum einer Stadt befinden.

Genauso wird ein großer Automobilhersteller seine Fabrik kaum in einem Wohngebiet eröffnen und führen. Das mag sicherlich etwas übertrieben klingen, doch genau das ist es, worum es hierbei geht.

Nur wenn Sie die geeignete und für Sie passende „Betriebsstätte“ (Shoplösung) finden, können Sie erfolgreich und produktiv damit arbeiten. Doch diese zu finden und auszuwählen ist nicht immer so einfach.


Aus diesem Grund hat es sich das Online-Magazin INTERNETHANDEL in seiner neuesten Ausgabe zur Aufgabe gemacht, 100 Shopsysteme zu testet und für Sie zu analysieren.

Aus diesen 100 Lösungen wählten Experten jene aus, die für eine genauere Analyse überhaupt in Betracht kamen und filterten so noch genau 21 Systeme, die nun detaillierter bewertet wurden. Darunter sowohl kostenlose, als auch kostenpflichtige Lösungen.

Hierbei spielten besonders die Faktoren Funktionsumfang, Benutzerfreundlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis eine Rolle. Nach wochenlanger Arbeit, Analysen und 1.200 Bewertungen kristallisierte sich letztlich eine Top-5 der besten Shopsysteme heraus, die nun in der aktuellen Ausgabe des Online-Magazins präsentiert werden.

Mittels diesen Grafiken, Informationen und Ratschlägen haben Sie die Möglichkeit souverän Ihren geschäftlichen Bedarf zu ermitteln, die unzähligen Shopsysteme zu vergleichen und schließlich eine qualifizierte Entscheidung zu treffen, welche Lösung für Sie am geeignetsten ist.

Darüber hinaus erfahren interessierte Leser die 10 wichtigsten Faktoren für die Auswahl der optimalen Shop-Plattform im Internet und geht erneut auf das leidige Thema unberechtigter und rechtsmissbräuchlicher Abmahnungen ein.

Des Weiteren hat auch das immer wichtiger werdende Videomarketing Einzug in diese Ausgabe gefunden. Als besonderes „Bon Bon“ lässt das Magazin diesmal dann noch einen echten Umsatz-Millionär zu Wort kommen, der über seine Strategien im Web spricht und darüber, wie er über Ebay begann und so zu einem Profi-Händler wurde.

» Hier geht es zur aktuellen Ausgabe von INTERNETHANDEL (mehr Infos)…


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!