Arthur Gerletz über das Corporate Design innerhalb der Corporate IdentitySo schnell vergeht die Zeit und so darf ich Ihnen heute bereits den letzten aller insgesamt 5 Teile der Gastartikel-Serie „Internetmarketing Sideshows“ von Arthur Gerletz präsentieren. Im letzten Teil wird er heute noch einem auf die Corporate Identity eingehen, nachdem er diese bereits im 2. Teil über Logodesign angeschnitten hatte.

Die Corporate Identity hatte ich her im Blog schon mehr oder wenig detailliert beschrieben, doch ich finde, wenn ein Webdesigner speziell das Corporate Design innerhalb der Corporate Identity herausstellt und aus seiner Sicht erläutert, dann ist das ein neuer Artikel dazu auf jeden Fall wert.

Und damit ist nun klar: Im letzten Teil der Serie wird Arthur die Wichtigkeit der Corporate Identity kurz erläutern und dabei das Corporate Design innerhalb dieser fokussieren.

Teil 5 der „Internetmarketing Sideshows“ von Arthur Gerletz: Corporate Design…

Der Wiedererkennungswert eines Unternehmens ist heute wichtiger denn je. Immer mehr Firmen drängen auf die verschiedenen Märkte und wollen sich einen Namen machen. Guter Service, Top Ware und schneller Versand sind ohne Zweifel wichtige Faktoren bei der Erstbestellung. Was Unternehmen sich aber noch mehr wünschen, sind Folgebestellungen.

Diese werden oft nur dann erreicht, wenn man sich an ein markantes Detail erinnern kann. Neben dem Firmennamen ist es meist das Logo, welches dabei hilft. Ein leicht zu merkendes und dennoch einzigartiges Logo ist Bestandteil einer guten Corporate Identity.

Was ist die Corporate Identity?

Für dieses Anschauungsmodell, setzt man ein Unternehmen mit einer realen Person gleich. Dies bedeutet, die Firma verfügt über verschiedene Charakteristiken. Diese machen sie einzigartig und erschaffen einen Wiederkennungswert. Die unterschiedlichen Faktoren führen zu einer bestimmten Wahrnehmung, man könnte auch Image dazu sagen, doch die Corporate Identity geht über das Ansehen hinaus.

Die „Persönlichkeit“ eines Unternehmens wird als entscheidender Bestandteil für den Erfolg angesehen. Egal ob Dienstleister, Versandhandel oder Blumenhändler. Große Firmen haben eine eigene Abteilung für Unternehmenskommunikation oder beauftragen Agenturen mit dem Erschaffen einer guten Corporate Identity. Die Aufgaben bestehen darin, gewisse Standards beim Auftreten, Handeln und Kommunizieren zu entwickeln und nach außen zu tragen.

Daraus ergibt sich ein ganzheitliches Konzept, welches von allen Beobachtern in gleichem Maße aufgenommen wird. Anders ausgedrückt: Die Corporate Identity erschafft eine gewünschte Wahrnehmung bei Kunden und Interessenten.

Corporate Design innerhalb der Corporate Identity

Innerhalb der Corporate Identity gibt es mehrere Bereiche, welche dazu führen, die gewünschte Wahrnehmung entstehen zu lassen. Ein Teilbereich davon stellt das Corporate Design dar. D.h. alle Symbole, die das Unternehmen charakterisieren, haben eine Aussage und werden in allen Formen der Werbung (Websites, Flyer, Briefköpfe etc.) eingesetzt. Das Logodesign ist dabei ein entscheidender Faktor, denn es wird für all diese Formen verwendet. Doch wie sieht das perfekte Logo aus?

Dafür gibt es keine Pauschalaussage, denn Logo Designer entwerfen diese wichtigen Designs nach den Wünschen des Kunden, in Verbindung mit der eigenen Erfahrung. Ein gutes Logo spiegelt die Hauptleistung des Unternehmens wieder. Nehmen Sie als Beispiel eine Firma für Solartechnik. Was würde besser zum Unternehmen passen: Die Sonne oder ein Windrad?

Nachdem eine Grundform mit hohem Wiedererkennungswert gefunden wurde, geht es an die Details. Wie viele Firmen haben wohl eine Sonne in ihrem Corporate Design? Deshalb muss das Logo Design einzigartig sein. Worauf es dabei genau ankommt, wird mit dem Designer im Einzelnen besprochen.

Zum Corporate Design gehört aber noch mehr, als nur das Logo. Am Rande sein noch Dinge wie eine wiederkehrende Farbgebung, eine besondere Architektur der Betriebsgebäude, sowie das Audio Branding erwähnt. Wer kennt bspw. nicht den berühmten Klingelton der Deutschen Telekom?

Die Corporate Identity aufbauen

Das Corporate Design ist ein wichtiger Bestandteil der Corporate Identity. Die festgelegten Standards müssen auf allen internen und externen Mitteln immer gleich zu sehen sein. Briefbögen, Visitenkarten, Verpackungen, Werbeartikel etc. tragen zu einer einheitlichen Wahrnehmung bei. Für die Mitarbeiter gibt es unter Umständen Kleidung, Mützen und andere Geschenke, damit Firmenname und Logo nach außen getragen werden.

Dies greift auch gleich in den zweiten Bereich einer guten Corporate Identity. Die Unternehmenskommunikation, also wie das Unternehmen in der Öffentlichkeit auftritt, trägt maßgeblich zur Entwicklung der Wahrnehmung bei. Entsprechend gekleidete Mitarbeiter nehmen an Messen, Ausstellungen, Firmenläufen usw. teil, tragen das Corporate Design auf ihrer Kleidung und legen ein entsprechendes Verhalten an den Tag. Wie reagieren sie bspw. auf Fragen und Kritik? All dies festigt die generelle Meinung über ein Unternehmen.

Die Firmenphilosophie und der Umgang mit den Mitarbeitern ist, streng gesehen, eine rein interne Angelegenheit, aber sie spricht sich auch herum. Wenn das richtige Maß aus Ansporn und Gelassenheit verlangt wird, erfährt die Öffentlichkeit genauso davon, als wenn der Chef und seine Manager immer nur fordern und sich über ihre Mitarbeiter beschweren.

Fazit

Die Corporate Identity besteht aus verschiedenen Bereichen, welche zusammengenommen, eine bestimmte Wahrnehmung bei Außenstehenden erzielt. Für den Wiedererkennungswert ist ein einheitliches Corporate Design unverzichtbar. Hierbei kommt dem Logo eines Unternehmens die größte Bedeutung zu. Es wird auf allen Wegen der Unternehmenskommunikation verwendet. Alles in Allem ist es heute wichtiger denn je, seine Corporate Identity aufzubauen, weil diese langfristig ihren Anteil am Erfolg des Unternehmens haben wird.

Über den Autor der „Sideshows-Serie“ Arthur Gerletz

Arthur Gerletz führt gemeinsam mit seinem Kollegen Wladimir Gusenkow u.a. den Internetauftritt WO?WAS?WEB! und bietet dort professionelles Web- und Grafikdesign an. Zu den Leistungsschwerpunkten gehören Logodesign, Webdesign und Entwicklung sowie auch Website-Texte. Im Rahmen meines Aufrufs zu Gastartikeln, präsentiert er die Gastartikel-Serie „Internetmarketing Sideshows“ über Nebenschauplätze und -aspekte des Internetmarketings.


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!