Gastartikel von Jutta Wolfram über alternative NetzwerkeVor etwa einer Woche hatte ich Ihnen den Gastartikel über alternative Soziale Netzwerke besonders für „Künstler“ von Jutta Wolfram präsentiert. Darin ging es auf die vielen Lesern sicherlich noch eher unbekannten Netzwerke RebelMouse und About.me, die ganz ähnlich aufgebaut sind, wie etwa Pinterest, über das ich hier ebenfalls schon mal berichtete.

Aus diesem Grund war es besonders interessant, erneut die Frage zu stellen, ob weitere solcher Netzwerke überhaupt noch echte Alternativen sein können, wenn selbst Pinterest als solches noch nicht ganz etabliert zu sein scheint.

In diesem heutigen kurzen Artikel wird Jutta Wolfram ihren Gastartikel durch ein weiteres Netzwerk ergänzen, welches sie auch diesmal wieder aus ihrer persönlichen Sicht einer aktiven Nutzerin vorstellen und beschreiben wird…

Noch eine Alternative (?): Alternion

Alternion – die Schaltzentrale für alle Ihre Netzwerke und E-Maildienste

Jutta WolframAlternion ist wie RebelMouse noch recht neu und bietet seinen Nutzern ein riesiges Potenzial, um alle Netzwerke und Webdienste, bei denen man registriert ist, zu verwalten. Die Plattform selbst beziffert diese mit über 220.

Als registrierter Nutzer steht Ihnen bei Alternion neben der Verwaltung Ihrer Netzwerke ebenfalls der Versand und Empfang von E-Mails aus Ihren Accounts bei GMail, HotMail, AOL, Yahoo sowie anderen IMAP- oder POP-Accounts zur Verfügung und Sie können Twitter-Direktnachrichten versenden und empfangen.

Sie können auch Ihre Profil-Informationen aus allen Ihren Social Media Netzwerken über Alternion verwalten und kontrollieren. Sämtliche Kontakte, die Sie in Ihren einzelnen Netzwerken haben, werden bei Alternion in einem Social Adress Book vereint. Klickt ein Besucher Ihren Account an, so sieht er Ihre Profil-Seite mit Ihren eigenen Posts aus allen Ihren Netzwerken. Es werden aber auch die üblichen LinkedIn-Meldungen angezeigt, wenn Sie dem Netzwerk eines anderen LinkedIn-Mitglieds beigetreten sind.

Außerdem sind für Besucher sichtbar: Die Zahl Ihrer Follower sowie derer, denen Sie folgen – zusammengefasst aus allen Ihren Netzwerken, die Anzahl aller Ihrer Posts und die Buttons Ihrer Netzwerke als Verlinkung zu Ihren jeweiligen Profilen.

Ihre Tweets aus Twitter werden nicht wie bei RebelMouse mit Bildern angezeigt, auch wenn sie einen Bildlink enthalten. Laden Sie dagegen ein Bild über twit.pic auf Twitter hoch, erscheint es auf Ihrer Alternion-Seite. Auch Bilder, die Sie auf Ihren Accounts bei Pinterest, Fancy oder anderen Bilder-Netzwerken posten, sind danach bei Alternion zu sehen.

Loggen Sie sich in Ihren Alternion-Account ein, so gelangen Sie sofort auf Ihre Home-Seite, auf der Sie in Echtzeit Updates aus allen Ihren Netzwerken angezeigt bekommen – und das kann eine ganz gewaltige Masse sein. Sie haben somit wie ein Raumschiff-Commander den Überblick über alle Informationen und können entscheiden, was Sie tun: Antworten, Retweeten, in Diskussionen eingreifen usw.

Weiterhin stehen Ihnen die Reiter Fotos und Videos zur Verfügung, wo Sie die Fotos und Videos Ihrer Kontakte sehen und auch selbst Ihre hochladen können. Unter dem Reiter Kontakte werden Ihnen alle Ihre Kontakte im Web angezeigt – mit ihren Profilbildern – also Foto, Logo oder Grafik. Es werden dabei auch jene angezeigt, denen Sie nur folgen. Sie haben aber die Möglichkeit, sich alle Kontakte getrennt nach Netzwerken bzw. auch nur Ihre Follower anzeigen zu lassen.

Sich zu registrieren ist genau so einfach wie bei RebelMouse. Sie können sich über Facebook oder Twitter anmelden. Gleich nach der Registrierung kommt man zu den Settings und hat hier die Möglichkeit, über 220 Webdienste und Netzwerke in seinen Account einzubeziehen, das heißt, überall ein Häkchen setzen, wo man Mitglied ist oder ein Benutzerkonto hat. Dies ist auch der Ort, wo Sie Häkchen gegebenenfalls auch wieder entfernen können, falls Sie es nicht wünschen von zu vielen Informationen überflutet zu werden.

Laden Sie ein Logo, Bild oder eine Grafik hoch, wählen Sie die Apps aus, die von Ihrer Profil-Seite zu Ihren Netzwerken führen. Auch wenn Sie kein persönliches Profil bei Facebook haben, sondern eine Fan-Seite, wird auf diese verlinkt. Entscheiden Sie selbst, ob Sie alle Ihre Netzwerke mit Alternion verknüpfen, oder nur Ihre wichtigsten, bei denen Sie täglich live dabei sind.

Wie Sie aus dieser Vielfalt an Funktionen ersehen können, ist der Begriff Schaltzentrale nicht übertrieben. Nutzen Sie diese Schaltzentrale für Ihre täglichen Netzwerkaktivitäten, so bedeutet dies eine Menge Zeiteinsparung, weil sie sich nicht mehr in jedes Netzwerk einzeln einloggen müssen.

Auch wenn die Profilseiten bei Alternion optisch sachlicher sind, könnten Sie auch hier eine reine Präsentationsseite für Ihre Produkte oder Dienstleistungen anlegen. Allerdings müssten Sie dann Ihre Netzwerke entfernen, um sicher zu gehen, dass keine störenden Updates Dritter oder Retweets zwischen Ihren Posts erscheinen. Das bedeutet aber, auf die Vielfalt an großartigen Funktionen, die Ihnen Alternion für die Verwaltung Ihrer Netzwerke bietet, zu verzichten.

Und hier komme ich wieder auf meine Anfangsbemerkung zurück: Nicht RebelMouse „Oder“ Alternion, sondern RebelMouse „Und“ Alternion, denn beide ergänzen sich einander einfach großartig.
Wie eine Profilseite bei Alternion aussieht, verrät Ihnen ein Blick auf meine Seite. Nutzen Sie am besten die Gelegenheit und registrieren Sie sich über den Facebook- oder Twitter-Button für Ihre eigene Schaltzentrale im Web.

Über die Autorin

Jutta Wolfram arbeitet als selbständige Fotografin und Fotodesignerin. Obwohl dies auf den ersten Blick nichts mit dem Internet zu tun hat, wird das World Wide Web immer wichtiger für die Präsentation der eigenen Arbeiten und für die Kontaktaufnahme mit Kunden und Kooperationspartnern. Mit dem Erstellen der ersten eigenen Website vor ca. 3 Jahren wuchs das Interesse am Internet und seitdem recherchiert sie kontinuierlich Web-Portale, wo sie ergänzend zur eigenen Website sich und ihre naturnahen Bildideen präsentieren kann.


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!