So kommen Sie an Fördermittel, Zuschüsse und DarlehenAuch wenn die Gründung und Selbstständigkeit im Internet nahezu kostenlos möglich ist – immer wieder spreche ich dieses Thema an – so gibt es natürlich trotzdem noch Bereiche und Branchen, in denen kann man schon alleine aufgrund bestimmter Begebenheiten nicht kostenlos starten.

Ein berühmtes Beispiel hierfür sind etwa klassische Onlineshops, der Verkauf klassische Produkte wie Kleidung, Spielzeug, Unterhaltungselektronik oder sogar Autos usw. Natürlich gibt es auch noch andere Bereiche, bei denen der Start nicht ganz kostenlos ist, aber ich denke, Sie wissen, worauf ich hinaus möchte.

Jedenfalls gibt es sogar einige Bereiche, in denen ein Start – auch im Internet – nur mit hohen Vorinvestitionen möglich ist und hat mein dieses Budget bei der Gründung nicht, ist der Traum, sich im Internet damit selbstständig zu machen, nicht selten schon im Vorfeld ausgeträumt.

Dabei wissen viele Menschen überhaupt nicht, dass das nicht sein muss – im Gegenteil: Der Staat unterstützt Neugründer meist sehr fürstlich, doch nur die Wenigsten nehmen das an oder kennen diese Möglichkeit…

Was viele Neugründer nicht wissen: Der deutsche Staat stellt einen Fond zur Unterstützung junger Unternehmen bereit, indem rund 12 Milliarden Euro darauf warten, von Gründern und Jungunternehmern abgerufen zu werden.

Ging man als Gründer vor der Wirtschafts- und Finanzkrise noch frohen Mutes zur Bank, um sich dort einen Gründerkredit zu holen, den man meist auch „sofort“ bekam, so sieht das heute natürlich vollkommen anders aus: Hat man heute keinen 100% stichhaltigen Businessplan, der den noch so aufgeschlossensten Bankberater überzeugt (wenn überhaupt), erntet man i.d.R. nur ein müdes Schulterzucken.

Anders als beispielsweise bei einem normalen Darlehen, gibt es hier sogar bestimmte Zuschüsse, die Sie nicht einmal zurückzahlen müssen! Andererseits laufen einige sehr interessante Zuschüsse vom Staat in diesem Jahr 2013 aus du werden danach nicht mehr vergeben.

In seiner neuesten Ausgabe beschäftigt sich das Online-Magazin INTERNETHANDEL mit genau diesem Thema und zeigt Ihnen sehr ausführlich und intensiv, wie Sie ganz einfach an staatliche Fördermittel, Zuschüsse und Darlehen kommen, damit dem erfolgreichen Start Ihres Neuunternehmens nichts mehr im Weg steht – zumindest keine finanzielle Schieflage.

In der neuesten Ausgabe von INTERNETHANEL erfahren Sie also u.a.:

  • Ihren Lebensunterhalt in den ersten Monaten der Gründung finanzieren
  • Anspruchsvolle Coachings und Beratungen durch Experten realisieren
  • Wichtige Anschaffungen und Investitionen für den Betrieb tätigen
  • Den ersten Warenbestand zu günstigen Konditionen anschaffen
  • Einige tausend Euro Zuschuss erhalten, den Sie nie zurückzahlen müssen
  • Fördermittel beantragen, auch wenn Sie schon seit Jahren selbständig sind
  • Lukrative Zuschüsse nutzen, die nur noch 2013 zur Verfügung stehen

Natürlich kommt das Magazin auch in diesem Monat wieder mit weiteren interessanten Themen rund ums Online-Business. So berichtet es u.a. über wichtige Neuerungen in 2013 für gewerbliche Verkäufer auf Ebay und gibt 7 Tipps für eine dauerhafte Motivation sowie 8 Tipps für die Optimierung den Check-Outs bei Onlineshops.

» Hier kommen Sie zur aktuellen Ausgabe von INTERNETHANDEL (mehr Infos)…


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!