Im Folgenden präsentiere ich Ihnen heute einen Gastartikel meines Kollegen Christian Költringer, der sich darin mit dem Thema „Ebooks“ beschäftigt und dabei grob die Vor- und Nachteile sowie die Ideenfindung eingeht, wie auch letztlich die erfolgreiche Vermarktung.

Das Internet ist die wichtigste Informationsquelle unserer Zeit. Doch die Informationen stürzen ungefiltert auf uns ein. Welchen Quellen kann man trauen? Ebooks sind eine gut recherchierte Alternative und Deine Chance, erfolgreich zu sein. Mit Ebooks Schreiben und dem Online-Verkauf der Ratgeber-Ebooks kann JEDER Geld verdienen! Wir sagen, wie es geht.

Grundvoraussetzungen zum Ebook Schreiben

Du kannst mit dem Computer umgehen und bist online. Herzlichen Glückwunsch – das sind die wichtigsten Voraussetzungen, ein Ebook schreiben zu können. Alles andere kannst Du lernen, zum Beispiel mit uns. Dein Computer sollte ein Textverarbeitungsprogramm mit Rechtschreibkorrektur besitzen, denn niemand glaubt Ratschlägen eines Experten, dessen Ebook voller Rechtschreibfehler ist. Nun wähle ein Thema, das Dich interessiert und mit dem Du Dich ausführlicher beschäftigen möchtest.

Themenauswahl, Titel und Recherche

Es gibt Themen, die für eine Vielzahl von Menschen interessant sind. Zum Beispiel: Abnehmen, Partnersuche, Geld verdienen. Hier wirst Du tausendfach potentielle Leser finden. Allerdings auch eine Vielzahl bereits vorhandener Bücher zum Thema. Suche Dir also zusätzlich ein besonderes Merkmal heraus, bevor Du mit dem Ebook Schreiben beginnst. Etwas, das Dein Werk aus der Masse heraushebt.

Gib Deinem Ebook einen knackigen, einmaligen Titel: »Abnehmen mit exotischen Früchten« , »Wie Sie Ihre Traumfrau auf dem Oktoberfest finden« oder »Nachts Geld verdienen mit Ebook schreiben« . Jetzt suche im Internet nach zuverlässigen Quellen und wahren Informationen rund um Dein gewähltes Thema. Sammle und strukturiere sie.

Du musst Deine künftigen Leser von der Aufzeigung des Problems über verschiedene Lösungsmöglichkeiten zum Ziel führen. Vergiss nicht, Quellen zu notieren, wenn Du Dich beispielsweise auf Studien beziehst. (Wann und von wem wurden diese veröffentlicht?)

Inhalte und Schreiben

Einzigartiger Inhalt = Unique Content heißt das Zauberwort. Es heißt Ebook schreiben und nicht abschreiben! Die Übernahme ganzer Kapitel oder Abschnitte, ja, selbst das Abschreiben von Sätzen oder Satzteilen ist nicht nur verpönt, sondern strafbar. (Urheberrecht) Einzig zulässige Ausnahme sind Zitate mit Quellenangabe.

Natürlich darfst Du im Internet gefundene Informationen verarbeiten. Aber bitte mit DEINEN eigenen Worten. Ebooks werden online oder auf onlinefähigen Geräten gelesen.

Du kannst also Links zu interessanten Websites beim Ebook Schreiben mit einbauen. Deine Leser brauchen diese später nur anklicken und werden auf die entsprechende Website geführt. Das ist ein großer Vorteil der Ebooks gegenüber Papierbüchern. Beim Schreiben halte Dich grob an Deine zuvor festgelegte Struktur, die später auch die Grundlage für Dein Inhaltsverzeichnis bildet.

Wahrscheinlich wirst Du an einigen Stellen abweichen, das ist normal. Aber der »rote Faden« sollte erkennbar bleiben. Formuliere möglichst aussagekräftige, kurze Sätze. Vergiss nicht, dass Deine Leser Rat suchen und Deine Antworten verstehen wollen. Wenn Dein Text fertig ist, gib ihn jemandem zum Lesen, der ein gutes Sprachgefühl besitzt.

Vielleicht hast Du Bekannte, die selbst schon Erfahrung mit dem Ebook Schreiben haben? Dann nimm ihre Ratschläge an. Scheue Dich nicht, Deinen Text zu überarbeiten. Korrigiere Rechtschreib- und Kommafehler, die Deine Testleser finden! Niemand ist perfekt, auch kein Schreibprogramm mit Rechtschreibprüfung.


Das Ebook online stellen

Ist Dein Text fertig, geprüft und mit allen nötigen Quellen versehen, kommt der große Augenblick: Du veröffentlichst Dein erstes Ebook! Dafür benötigst Du keinen Verlag, denn Du bist jetzt Autor und Selfpublisher! Es gibt verschiedene Plattformen, die Dich beim Upload unterstützen und Schritt für Schritt durchs Menü führen.

Wichtig ist jetzt ein aussagekräftiger Kurztext, der beim potentiellen Leser Interesse für Dein Ebook wecken soll. Erkläre in wenigen Sätzen, für welches Problem Du beim Ebook schreiben eine Lösung gefunden hast. Deine Textdatei kannst Du, je nach Anbieter, in verschiedenen Formaten hochladen.

Üblich sind oft .doc oder .pdf Die Konvertierung ins Ebook-Format, zum Beispiel .mobi, übernimmt meist die Plattform. Hast Du Dir schon Gedanken gemacht, zu welchem Preis Du Dein Ebook anbieten willst? Du musst ihn beim Hochladen angeben. Hilfreich kann ein Blick auf ähnliche Ebooks sein, die bereits Angebote werden. Du kannst den Preis später noch jederzeit ändern.

Marketing und Geld verdienen

Das Ebook Schreiben soll natürlich unterm Strich etwas einbringen. Auch wenn Du außer Zeit nichts investieren musst, möchtest Du, dass viele Menschen Dein Ebook kaufen. Die Plattform, bei der Du Dein Ebook hochgeladen hast, sorgt dafür, dass es in ein oder mehreren großen Onlineshops erscheint. Dort gibt es interne Ranking- und Bewertungssysteme.

Finde Leser für Dein Buch, indem Du beispielsweise in Foren, die zum Thema passen, oder auf Socialmedia-Plattformen davon erzählst. Zufriedene Leser geben gute Bewertungen, Dein Buch steigt im Ranking und wird häufiger gekauft. Kurzfristige Preisaktionen können ebenfalls helfen, Dein Werk für die Leser interessanter zu machen.

Fazit: Ebook schreiben kann jeder! Mit etwas Fleiß kannst Du damit viel Geld verdienen.

Weitere spannende Informationen zum Thema „Ebook schreiben und erfolgreich verkaufen“ findest Du in diesem Video.


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!