Der folgende Artikel ist Teil einer 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping, die alle 2 Wochen, jeweils sonntags fortgesetzt wird…

Die Lieferantendatenbank von dropshipping.deIm dritten Teil dieser Artikel-Serie mit Praxistipps zur Auswahl von DropShipping-Anbietern ging es darum, auf was Sie dabei achten sollten und welche Kriterien hier wichtig sind.

Viele Neueinsteioger tun sich aber nicht unbedingt bei der Auswahl des geeigneten DropShipping-Anbieters bzw. eines Lieferanten schwer, sondern vielmehr damit, überhaupt solche zu finden.

Die Frage also, die sich hier für Viele stellt: Wie und wo finde ich gute Lieferanten, um dann auch letztlich erfolgreich mit DropShipping zu starten? Der nun sechste und damit letzte Teil der Serie geht kurz auf 3 mögliche und effektive Wege ein. Den kompletten Beitrag lesen…

Der folgende Artikel ist Teil einer 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping, die alle 2 Wochen, jeweils sonntags fortgesetzt wird…

 Alexander Hupe von endlichzuhause.de im Interview mit dropshipping.deIm heutigen Teil der insgesamt 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping möchte ich Ihnen Alexander Hupe vorstellen.

Alexander Hupe betreibt den Online-Shop endlichzuhause.de auf dem er Artikel rund ums Wohlfühlen, Wohnen, Gedeck usw. anbietet. Neben dem Usability-Award 2011 für eine ausgezeichnete Benutzerfreundlichkeit im Shop, kann er zudem als von Trusted Shops geprüfter Shop und mit einer Kundenzufriedenheit von aktuell 4,56 von 5,00 glänzen.

Sein Geschäftsprinzip: DropShipping! Über seine Anfänge mit dem Shop, seine Erfahrungen mit dem System des DropShipping und die Hürden, die es dabei zu meistern gab, berichtet er in einem Interview mit dropshipping.de welches ich in diesem Artikel für Sie ein wenig zusammenfassen möchte. Den kompletten Beitrag lesen…

Der folgende Artikel ist Teil einer 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping, die alle 2 Wochen, jeweils sonntags fortgesetzt wird…

DropShipping bietet es interessierten Existenzgründern mit sehr geringem Risiko und fast ohne eigenen Kapitaleinsatz, einen erfolgreichen Online-Shop aufzubauen und damit im Internet Geld zu verdienen.

Mit wegfallendem Eigenkapital für die Beschaffung, ohne Ärger und Arbeit mit Versand sowie vor allem ohne Lagerhaltungskosten, haben Gründer so die Möglichkeit ganz einfach Online-Händler zu werden.

Doch auch wenn das System des DropShipping einem fast alles abnimmt, so muss ein angehender Händler natürlich trotzdem einen Onlineshop als solches haben: Das bedeutet eine Website mit Shopsystem und integriertem Bezahlsystem, um die kommenden Bestellungen auch anzunehmen, abzuwickeln und zu verarbeiten.

Das nimmt einem selbst DropShipping nicht ab und es sind eigene Kenntnisse der Programmierung notwendig oder Kapital, um so etwas von Dritten umsetzen zu lassen – auch ständig gepflegt werden muss ein Webshop. Wirklich? Nein, denn… Den kompletten Beitrag lesen…

Der folgende Artikel ist Teil einer 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping, die alle 2 Wochen, jeweils sonntags fortgesetzt wird…

Im letzten Artikel der Serie über 6 allgemeine Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping hatte ich es bereits in einem Punkt angesprochen: Das A und O für den Erfolg mit DropShipping ist die penible Auswahl eines DropShipping-Anbieters.

Sie müssen sich im Klaren darüber sein, dass Ihr Erfolg mit Ihrem Online-Shop bei der Wahl dieses Systems in großen Teilen davon abhängt, wie Ihr DropShipping-Partner arbeitet und wie zuverlässig dieser ist, denn über ihn läuft später das Kernstück; der Versand und die Reklamationen. Beides gehört zu den maßgeblichsten Entscheidungskriterien aus Kundensicht, in einem Online-Shop einzukaufen.

In diesem Artikel der Serie werde ich auf 4 sehr entscheidende Kriterien eingehen, die bei der Auswahl des geeigneten DropShipping-Anbieters von sehr großer Bedeutung sind und den Erfolg damit maßgeblich bestimmen können.

Den kompletten Beitrag lesen…

Der folgende Artikel ist Teil einer 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping, die alle 2 Wochen, jeweils sonntags fortgesetzt wird…

Es ist kein Geheimnis, dass die meisten frisch gegründeten Unternehmen innerhalb der ersten 2 Jahre scheitern und vom Markt wieder verschwunden sind. Und das ist auch beim Online-Handel (z.B. via DropShipping) nicht anders.

Gerade in dieser Phase werden die größten Fehler gemacht, die zum Teil aufgrund von Unerfahrenheit passieren, aber auch nicht selten wegen fehlendem Konzept oder unzureichender Analyse im Vorfeld.

In diesem Artikel der insgesamt 6-teiligen Serie möchte ich auf 6 Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping eingehen, die zwar bei Weitem nicht alle Kniffe im DropShipping abdecken, aber sicherlich mit zu den wichtigsten und entscheidenden gehören. Den kompletten Beitrag lesen…

Der folgende Artikel ist Teil einer 6-teiligen Artikel-Serie zum Thema DropShipping, die alle 2 Wochen, jeweils sonntags fortgesetzt wird…

DropShipping - Onlinehandel ohne UmwegeImmer mehr Online-Händler, Gründer und angehende Internetunternehmer setzen beim Online-Handel verstärkt auf das System des DropShipping. Einer von verschiedenen Gründen für diese Entwicklung ist sicherlich die Tatsache, dass es gerade für Neueinsteiger immer schwieriger wird, gegen die großen etablierten Versandhäuser und Onlineshops bestehen zu können.

Wer heute als Neuling in der Branche bestehen möchte, muss dies über ein deutliches Alleinstellungsmerkmal, sehr günstige Preise und zuverlässigen sowie schnellen Versand tun. Während sich ein Alleinstellungsmerkmal mit der Zeit entwickeln kann, ist es mit den Preisen oftmals nicht ganz so einfach:

Wer sein Geld mit einem Onlineshop verdienen möchte, der hat in aller Regel vor allem mit Einkaufskosten, Lagerkosten, Kosten für Retouren und Reklamation sowie Verpackungs- und Versandkosten zu tun.

Diese Kosten sorgen im Endeffekt dafür, dass vom angestrebten Gewinn meistens nur sehr wenig übrig bleibt – i schlimmsten Fall nicht einmal das. Natürlich ist es in diesem Bereich üblich, den Kunden die anfallenden Versand- und Verpackungskosten zahlen zu lassen, doch das führt wiederum dazu, dass die Kunden sich den Onlineshop aussuchen, bei dem gerade dieser Faktor möglichst gering ausfällt. Den kompletten Beitrag lesen…