Gastartikel von finanzen.de über LeadsHeute wird es hier mal kurz und knapp, aber für den einen oder anderen User – je nach Branche – sicherlich sehr interessant. Der nachfolgende Gastbeitrag von Oliver Sünwoldt, Portal Manager der finanzen.de AG, richtet sich vor allem an Einsteiger ins Online-Marketing und erklärt kurz und knapp, was sich hinter den Begriffen Leadgenerierung und Leadkauf verbirgt.

Ich möchte über meinen Blog möglichst allgemeine Inhalte aus dem Bereich des Internet- bzw. Online-Marketings weitergeben, aber durchaus auch mal Themen anschneiden, die vermutlich „nur“ eine bestimmte Gruppe von Interessenten betreffen.

Aus diesem Grund bezieht sich dieser Gastbeitrag besonders auf die Versicherungsbranche – ein Kerngebiet von Herrn Sünwoldt. Ich bin mir jedoch sicher, dass es nicht schwierig sein wird, das Ganze auf die eigene Branche zu übertragen.

Das Wort hat Oliver Sünwoldt von finanzen.de… Den kompletten Beitrag lesen…

Twitter peilt bereits 600 Millionen Nutzer an
Quelle: twopcharts.com

Mittlerweile ist sicherlich bekannt, dass ich dem Thema Social Media und dessen Potential im Internetmarketing sehr positiv gegenüberstehe, aber die einzelnen Netzwerke und Portale dann aber doch hier und da auch mal kritisch hinterfrage, was den tatsächlichen Nutzen angeht.

Und so stieß ich im Zuge meiner allgemeinen Recherchen mehr zufällig auf die englischsprachige Plattform twopcharts.com und fand dort eine interessante Statistik, die zeigt, dass es wohl nur noch wenige Tagen dauern wird, bis Twitter stolze 500 Millionen Accounts zählt.

Anmerkung: Aus irgendeinem Grund verursacht die Seite oben beim ersten Mal immer einen Fehler. Falls nötig daher dann bitte noch einmal versuchen! Das liegt nicht in meiner Macht.

Eine nette Grafik untermauert diese – auf Hochrechnungen basierende – Statistik und zeigt deutlich, wie sich der Zuwachs von Twitter in den letzten Jahren entwickelt hatte.

Jetzt ist Twitter natürlich nicht ganz mit den klassischen sozialen Netzwerken zu vergleichen, weil Twitter kein solches, sondern eher ein sog. Micro-Blogging-Dienst ist. Dennoch lassen solche enormen Nutzer-Zahlen vermuten, dass dort – ähnlich wie bei Facebook mit ca. 800 Millionen Nutzern – extrem viel los ist.

Dass das aber mehr Schein als Sein zu sein scheint (was für ein Satz), zeigen aktuelle Zahlen, die teilweise sogar recht dramatisch aussehen. Den kompletten Beitrag lesen…

Clickbank und der verlorene Schatz...Es ist kein Geheimnis, dass ich dem Affiliate- und Bezahlsystem Clickbank eher skeptisch bzw. etwas reserviert gegenüberstehe. Nicht zuletzt wegen den Problemen und Hürden, die ich schon vor über einem Jahr im Artikel über die „Geldbrennerei Clickbank“ durchleuchtete.

Ein Jahr ist eine lange Zeit, in der sich sehr viel tun kann und so sind heute ganz bestimmt einige der damals vorhandenen Probleme beseitigt, aber mit Sicherheit längst nicht alle. Heute soll es aber weniger darum gehen, welche Probleme noch vorhanden sind oder nicht, sondern um die Tatsache, dass ich vor einigen Wochen überrascht wurde.

Neben verschiedenen kleineren Problemen, war eines der größten ganz sicher die Auszahlungsbedingungen, nach denen man u.a. Umsätze über 5 einzigartige Verkäufe durch Kreditkarte oder Lastschrift und 2 verschiedene Bezahlsysteme (Paypal, Kreditkarte…), wobei Paypal aber wiederum nicht als Kreditkarte galt, erzielen musste, um in den Genuss der ersten Auszahlung kommen zu können.

Das zweite entscheidende Problem – und da wurde es ungemütlich – war das „Geldsterben“ nach einer gewissen Zeit, wenn man keine weiteren Umsätze erzielte bzw. länger keine Auszahlung bekommen konnte. Zusammen mit den obigen Bedingungen ein echtes Dilemma.

Wie sieht es heute aus und wieso beziehe ich mich besonders auf diese Punkte? Den kompletten Beitrag lesen…

Internethandel - Geld verdienen mit FacebookFacebook ist bereits seit März 2010 die meist besuchte Website weltweit und hat damit sogar Größen hinter sich gelassen wie Google und YouTube. Diese Tatsache hatte ich hier schon öfter angemerkt.

Doch was sich von Artikel zu Artikel ständig und sehr rasant ändert, ist die weitere Tatsache, dass Facebook täglich (!) um mehr als 30.000 neue Nutzer anwachsen soll. Das bedeutet, dass Facebook mittlerweile allein in Deutschland über 20 Millionen Nutzer zählt, was einem Bevölkerungsanteil von über 25% entspricht – also mehr als jeder 4. Deutsche ist bei Facebook angemeldet!

Weitere Zahlen aus Österreich und der Schweiz bestätigen diesen Trend ebenfalls eindrucksvoll. Während die Schweiz auf über 2,6 Millionen Nutzer kommt (Bevölkerungsanteil von 33,5%), schafft es Österreich auf 2,5 Millionen Nutzer (Bevölkerungsanteil von 30,8%).

Bei diesen Zahlen beziehe ich mich auf eine Facebook-App für Benutzerstatistiken, die u.a. zum Beispiel der Social-Media-Blogger Thomas Hutter auf seiner Facebook-Fanpage aufführt.

Diese Zahlen verdeutlichen, welche unternehmerischen Chancen Facebook mittlerweile bietet. Denn gerade auch die für die Werbebranche interessanteste Altersgruppe der 14-49 Jährigen belegt bei den oben genannten Zahlen in Deutschland über 90%, was natürlich ein gigantischer Wert ist. Den kompletten Beitrag lesen…


Kein anderes soziales Netzwerk, keine andere allgemeine Website, hat sich in den letzten Monaten so entwickelt wie Facebook. Mit mittlerweile 20 Millionen Teilnehmern allein in Deutschland, ist Facebook die meist besuchte Website der Welt – noch vor anderen Größen wie Google und YouTube.

Da ist es kein Wunder, dass angesichts dieser Tatsachen auch immer mehr Unternehmen und kommerziell orientierte Teilnehmer das Netzwerk für sich entdecken. Unternehmen haben gezielt die Möglichkeit, sich in Google eine extra Fanseite für Ihr Unternehmen, Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung anzulegen, mit Interessenten und Kunden direkt zu kommunizieren und die Macht der großen Reichweite von Facebook für sich zu nutzen.

Social Media im Allgemeinen ist eine riesige Chance für Unternehmer, denn nirgendwo sonst – selbst über Google Adwords kaum noch – ist es momentan möglich, derart hochqualifizierten Traffic zu generieren, wie über Facebook.

Sei es über Werbeanzeigen, die aktive und zielgerichtete Teilnahme am sozialen Netzwerk oder einfach der Präsentation des eigenen Unternehmens, seiner Produkte oder sich selbst, um sich beispielsweise dort als Experte zu positionieren und zu etablieren.

Aber neben diesen riesigen Chancen, die insbesondere Facebook bietet, gibt es auch Gefahren und rechtliche Stolperfallen, die schnell ziemlich teuer werden können. Darüber hinaus muss sich jeder Teilnehmer bei Facebook im Klaren sein, dass er praktisch jeden Tag alles verlieren kann und für kommerzielle Nutzer ist das eine Katastrophe, wenn man nicht vorsorgt! Den kompletten Beitrag lesen…

Datenschutz: Internet in Deutschland einfach abschalten?Deutschlands Datenschützer – oder jene, die sich so nennen (dürfen) – scheinen mal wieder Langeweile zu haben oder man fühlt sich einfach dazu verpflichtet, sich mal wieder ordentlich ins Gespräch zu bringen.

Um es hier an dieser Stelle vorweg klarzustellen: Datenschutz ist eine ganz wichtige Sache und persönliche Daten gehören geschützt wie kaum etwas. Aber was in den letzten Wochen und Monaten abgeht, das geht meiner Meinung nach auf keine Kuhhaut und geht mittlerweile fast nur noch ins Lächerliche.

Einige (wohl teilweise selbsternannte) Datenschützer scheinen sich mal wieder profilieren zu wollen und wollen es den Großen mal so richtig zeigen. Anders kann man sich die vermehrt auftauchenden Diskussionen um mangelnden Datenschutz bei diversen Anbietern wie Facebook, Google, Amazon & Co nicht mehr erklären.

Normalen Webmastern und Bloggern könnte all das ja prinzipiell egal sein, doch die „Kleinen“ müssen es auch in diesem Fall wohl wieder ausbaden und unter Umständen auch teuer bezahlen. Die Anschuldigungen sind teilweise berechtigt, gehen aber immer mehr ins Lächerliche und im Endeffekt werden Probleme geschaffen, wo keine sind.

Google Analytics und Adsense, Facebook, Akismet und Amazon – alles illegal oder wollen sich Einzelne einfach in den Vordergrund spielen? Zurück in die Internet-Steinzeit oder sollte das Internet in Deutschland besser ganz abgeschaltet werden?
Den kompletten Beitrag lesen…

Wie Sie WIRKLICH extrem viele neue Kunden über Xing, Facebook, Twitter & Co gewinnen

Soziale Netzwerke haben ein riesiges Potential für Ihr Online-Business!
Foto: © Gerd Altmann/graphicxtras / pixelio.de

Soziale Netzwerke im Allgemeinen schossen in den letzten Monaten und Jahren aus dem Boden wir Pilze. Aber nur wenige davon haben wirklich das Potential, mit dem Sie für Ihr Internet-Business extrem viele neue Kunden gewinnen können.

Netzwerke wie Xing, Twitter und Facebook beispielsweise sind mittlerweile Multi-Millionen-Netzwerke, die aus unserem digitalen Zeitalter eigentlich nicht mehr wegzudenken sind. Diese Netzwerke sind eigentlich nicht darauf ausgelegt, als Werbeplattformen zu diesen, obwohl sich Facebook mittlerweile selbst schon deutlich stärker monetarisiert.

Auch wenn solche Netzwerke keine Werbeplattformen im klassischen Sinne sind, haben gerade die genannten Social Media Dienste ein extremes Potential, welches Sie für Ihr Online-Business nutzen können, ja müssen – doch die aller wenigsten tun dies, weil sie einfach nicht wissen, wie sie das für sich nutzen können.

Noch nie war es so einfach, so schnell und so kostengünstig – meist sogar kostenlos – neue und vor allem extrem Zielgruppen genaue Interessenten und Kunden zu gewinnen, wie über soziale Netzwerke. Aber eben nur dann, wenn man weiß wie und wo und vor allem welche Spielregeln es zu beachten gibt.

Vergessen Sie alles, was Sie bisher gelesen oder gar gekauft hatten, nichts davon ist oder war auch nur annähernd so umfangreich und vor allem hochwertig sowie detailliert, wie das! Schauen Sie sich das Video an und erfahren Sie, was ich meine: Den kompletten Beitrag lesen…


Kontakt-Communities und Social-Media-Communities gibt es wie Sand am Meer. Auch Dienste wie Twitter oder Facebook möchte ich hier mal mit ins Boot holen. User treffen sich dort, um private Dinge auszutauschen oder anderen mitzuteilen. Aber auch in die Geschäftswelt, ob online oder offline, haben solche Dienste und Communities mittlerweile regen Einzug erhalten.

Doch wenn man Menschen aus diesem Bereich mal fragt, was genau Sie in diesen Communities mit Ihren Auftritt und der Geschäftspräsentation erreichen möchten, dann kommt i.d.R. immer die selbe Antwort:

„Ich möchte versuchen dadurch neue Besucher und Kunden zu gewinnen…“

Das ist ja schön und gut und sicherlich auch löblich, doch wenn man ausschließlich dieses Ziel verfolgt, dann braucht man sich vor allem als Internet-Unternehmer nicht zu wundern, wenn der wirkliche Erfolg ausbleibt.

Denn sehr viel wichtiger ist es in diesem Geschäft, starke und vertrauensvolle Partner zu gewinnen, als immer nur blind auf der Suche nach (direkten) neuen Besuchern und Kunden zu sein. Ich möchte Ihnen in diesem Artikel einmal zeigen, wieso es sehr viel wichtiger ist, neue Partner zu finden, also B2B-Kontakte zu knüpfen, anstatt immer nur den Endverbrauchen anzusprechen und mit wessen Hilfe Sie dies in Zukunft schaffen werden. Den kompletten Beitrag lesen…

Wann komme ich endlich in Google auf Platz 1?

Platz 1 in Google – Von Nischen und Top-Rankings…

Wer damit starten möchte, im Internet Geld zu verdienen, der stützt sich auf die unterschiedlichsten Informationen und Info-Quellen zum Thema und hofft, dass alle gefundenen auch wirklich die Infos sind, die ihm auch endlich zum Erfolg verhelfen.

Unter all diesen Informationen findet man nicht selten immer wieder die fast schon wie Floskeln klingenden Aussagen wie „Suche dir eine Nische…“ oder „Du musst bei Google auf Platz 1 kommen…“ – Würde man das nicht tun – so wird meist suggeriert – habe man keine Chance, im Internet erfolgreich Geld zu verdienen.

Wissen Sie was? Wenn Sie mich fragen, dann ist das alles absoluter Schwachsinn! Natürlich ist es perfekt eine wirkliche, echte Nische zu besetzen und dann auch noch bei Google, der mit Abstand wichtigsten Suchmaschine im Netz,  mit den wichtigsten Suchbegriffen auf Platz 1 zu stehen – aber ist es wirklich absolut notwendig, damit man im Internet Geld verdient? Den kompletten Beitrag lesen…

Tipps und Know-How, wie Sie 500-1000 Kontakte pro Monat bekommen

Wenn Sie bei Xing nicht nur dabei sein wollen, so wie es bei den  meisten offensichtlich (nicht gewollt) der Fall ist, sondern es für Ihr eigenes Geschäft bzw. Ihren persönlichen Erfolg einsetzen möchten, um einen wirklich spürbaren Nutzen zu erhalten, dann wird dies einer der wertvollsten geschäftlichen Ratschläge sein, den Sie dazu wohl jemals bekommen werden.

Sind Sie einer der vielen XING-ler, die noch immer keinen wirklichen, spürbaren Nutzen aus XING haben? Erfahren Sie von Netzwerk-Experte Norbert Kloiber, was Ihnen sonst keiner übers Netzwerken zeigt.

» Hier geht es zum kompletten Videokurs…