Alexander Boos im Interview bei Elisabeth und Rene PenselinVor fast genau 4 Wochen hatte ich Ihnen hier den Gastbeitrag zum Thema „Kundengewinnung über Webinare“ von Elisabeth und Rene Penselin präsentiert. Die beiden sind selbstständige Unternehmensberater sowie KfW-Gründercoach und unterstützen Freiberufler wie auch KMU beim Aufbau von Strategien zur Kundengewinnung im Internet.

Vor Kurzem dann erhielt ich eine Mail von Frau Penselin, die sich darin für den Gastbeitrag bedankte und mich im selben Atemzug um ein Experten-Interview bat, dem ich natürlich spontan und gerne zusagte.

So wurden es wieder einige sehr interessante – und vor allem abwechslungsreiche – Fragen, die ich auch diesmal gewohnt ausführlich beantwortet habe. Auch dieses Interview wird Ihnen als Leser sicherlich wieder den ein oder anderen Aspekt näher bringen, verschiedene Sichtweisen aufzeigen und vor allem nützliche Infos bringen.

In den insgesamt 13 Fragen des Interviews. ging es zunächst natürlich kurz meiner Person, wurden aber dann schnell konkret… Den kompletten Beitrag lesen…

Gastartikel von Eleisabeth und René Penselin über Neukundengewinnung mit WebinarenZum Thema Webinare hatte ich hier schon mehrere Gastartikel veröffentlicht, aber immer wieder kann man als Leser neue Erkenntnisse gewinnen und vor allem ergeben sich daraus stets unterschiedliche Aspekte sowie Herangehensweisen.

So auch heute wieder, wenn ich Ihnen einen Gastartikel präsentieren darf, in dem die beiden Unternehmensberater und KfW-Gründercoaches Elisabeth und Rene Penselin speziell die Neukundengewinnung mit bzw. durch Webinare erläutern werden.

Immer wieder hört und liest man davon, dass Webinare nicht nur für Umsätze sorgen, sondern speziell auch für die Gewinnung von Neukunden höchst rentabel sein können. Warum das so ist und was es dabei zu beachten gilt, das erläutern die beiden im folgenden Gastbeitrag… Den kompletten Beitrag lesen…

Gastartikel von Armin SchweinfurthIn letzter Zeit hatte ich einige Webinare zu den verschiedensten Themen vorgestellt. Webinare sind extrem erfolgreich, liefern enormen Mehrwert für die Teilnehmer und sind zudem unterhaltsam wie kaum etwas anderes.

Weil Webinare die Zukunft der Vermarktung sind und diese ein so großes Potential besitzen, werden diese für Online-Unternehmer immer interessanter. Das sieht man nicht zuletzt daran, dass Webinare in letzter Zeit förmlich wie Pilze aus dem Boden sprießen.

Immer dann, wenn ich selbst ein Webinar empfohlen hatte, bekomme ich regelmäßig tolles Feedback, obwohl dieses eigentlich den Veranstaltern gebührt und nicht mir als Empfehler. Doch daran sieht man, dass sich die Leute einfach freuen, wenn sie jemand auf ein solches Mehrwert-Webinar aufmerksam macht. Aber es gibt auch durchaus immer mal wieder andere Stimmen, dir mir berichten, dass sie vor allem die Masse an Webinaren mittlerweile ein wenig nervt. Den kompletten Beitrag lesen…

Gastartikel von finanzen.de über LeadsHeute wird es hier mal kurz und knapp, aber für den einen oder anderen User – je nach Branche – sicherlich sehr interessant. Der nachfolgende Gastbeitrag von Oliver Sünwoldt, Portal Manager der finanzen.de AG, richtet sich vor allem an Einsteiger ins Online-Marketing und erklärt kurz und knapp, was sich hinter den Begriffen Leadgenerierung und Leadkauf verbirgt.

Ich möchte über meinen Blog möglichst allgemeine Inhalte aus dem Bereich des Internet- bzw. Online-Marketings weitergeben, aber durchaus auch mal Themen anschneiden, die vermutlich „nur“ eine bestimmte Gruppe von Interessenten betreffen.

Aus diesem Grund bezieht sich dieser Gastbeitrag besonders auf die Versicherungsbranche – ein Kerngebiet von Herrn Sünwoldt. Ich bin mir jedoch sicher, dass es nicht schwierig sein wird, das Ganze auf die eigene Branche zu übertragen.

Das Wort hat Oliver Sünwoldt von finanzen.de… Den kompletten Beitrag lesen…


In letzter Zeit scheint es kaum noch eine Website zu geben – vor allem kommerzielle – die kein sog. Exit-Pop-Up eingebaut haben. Dabei ist das Prinzip gar nicht (mehr) so neu – doch in letzter Zeit scheint es durchaus einen kleinen „Boom“ zu geben.

Grund dafür ist sicherlich überwiegend der, dass an jeder Ecke des Internetmarketing diese Exit-Pop-Ups als die Marketing-Waffe schlecht hin angepriesen werden.

Ein Exit-Pop-Up ist ein Pop-Up, welches nicht sofort beim Betreten einer Website angezeigt wird (zumindest soll es so sein – mehr dazu später), sondern erst beim Versuch durch den Besucher, die Website wieder zu verlassen.

Durch das dann automatisch gestartete Exit-Pop-Up hat der Betreiber der Website die Möglichkeit, auch bereits „flüchtende“ Besucher vielleicht doch noch zu Kunden oder Newsletter-Abonnenten machen zu können.

Exit-Pop-Ups haben zweifelsohne große Vorteile, aber auch – wie Vieles – Nachteile, die unter bestimmten Gesichtspunkten so stark wiegen, dass der Einsatz dieser Instrumente vielleicht eher weniger sinnvoll sein könnte.

Ich habe das Instrument über Monate getestet durch diverse umfangreiche Splittests. Lesen Sie im Folgenden, welche Erfahrungen ich damit machen durfte, welche Vor- und Nachteile Exit-Pop-Ups haben und warum die Conversions sogar sinken können, statt zu steigen. Den kompletten Beitrag lesen…

Wie ich schon oft hier berichtete, kommen immer wieder sehr viele Leser und Kunden auf mich zu, welche von mir möchten, dass ich deren Website oder Webshop anschaue und die Erfolgschancen einschätze.

Der erfolgreichere Ansatz erfordert ein Umdenken
Foto: © Gerd Altmann / pixelio.de

Das mache ich natürlich immer gerne und dabei fällt mir nicht selten auf, dass die meisten User einfach den falschen, da überholten und wenig erfolgsversprechenden Ansatz wählen. So auch vor Kurzem einer meiner Leser, der auf mich zukam und meine Einschätzung zu seiner Landingpage haben wollte, auf der er einen Videokurs in einer wirklich guten Nische verkauft.

Jedenfalls passt bei ihm prinzipiell scheinbar alles: Er besetzt eine wirkliche Nische mit durchaus beachtlicher Nachfrage und wenigen bis gar keinen (!) Mitbewerbern. Weiter ist seine Landingpage bei Google (90% Marktanteil in Deutschland) mit 2 seiner wichtigsten Keywords bzw. Phrasen auf Platz 1 und mit einem auf Platz 3 – er zieht also regelmäßigen und ansprechenden Gratis-Traffic aus der organischen Suche von Google auf seine Landingpage und hat alleine damit respektable Zugriffszahlen pro Monat alleine durch diesen Traffic-Kanal.

Wie bereits erwähnt, ist die Nachfrage nach eben diesen Phrasen auch respektabel und die Konkurrenz eher schwach. Kurz um: Er besetzt eine Nische mit respektabler Nachfrage (fast) ohne Konkurrenz und unterhält Top-Rankings bei Google und demnach sehr gute Zugriffszahlen pro Monat – dennoch beschreibt er seine Verkäufe/Umsätze als eher bescheiden.

Doch wie kann das sein? Ganz einfach: Er geht den falschen, weil klassischen, Ansatz und versucht unbewusst mit den Großen wie Neckermann & Co mitzuhalten, was zwangsläufig schief geht und den Erfolg bremst oder verhindert. Den kompletten Beitrag lesen…

Wenn Sie mit Ihrem Online-Business langfristig erfolgreich sein möchten, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als mit Ihrem Business zu wachsen.


Und Ihr Business kann nur wachsen, in dem Sie die Reichweite erhöhen, was wiederum nur damit möglich ist, indem Sie Kooperationspartner suchen, mit denen Sie eine Kooperation bzw. Partnerschaft eingehen können.

Und weil Kooperationen so wichtig sind und entscheidend für den nachhaltigen Erfolg, versuchen viele Menschen auf Gebrech und Verderb an solche Kooperationspartner zu kommen und vergessen dabei völlig, dass man sich auch hier an gewisse Spielregeln halten muss und einen bestimmten Grad an Professionalität an den Tag legen muss.

Viele unerfahrene User gehen daher dazu über, sich blind durchs Netz über Suchmaschinen mögliche kooperationsfähige Websites herauszusuchen und deren Betreiber dann wahllos mit vorgefertigten Standard-Mailings anzumailen. Doch gerade durch solche Aktionen findet man i.d.R. erst Recht keine guten und professionellen Kooperationspartner und kann sich im schlimmsten Fall sogar eine Anzeige wegen Spam einhandeln… Den kompletten Beitrag lesen…

Website-Tuning - Umsatz, Gewinn und Kundenzufriedenheit steigernDie Anzahl an Menschen, die Ihre Produkte über das Internet beziehen, steigt kontinuierlich an. Immer mehr Menschen vertrauen nicht nur der Informationsquelle Internet, sondern auch dem Internet als scheinbar unbegrenztes Warenhaus.

Aber kenne Sie das? Sie möchten im Internet ein bestimmtes Produkt kaufen und landen auf einem auf den ersten Blick netten und gut strukturierten Onlineshop. Alles passt, der Shop scheint seriös, die Produktvielfalt und das Sortiment sind spitze und auch die Preis sind für Sie klasse.

Sie finden Ihr Produkt sofort, legen es in den Warenkorb, vielleicht hier noch was Nettes entdeckt und dort ein kleines Present dazugelegt und fertig. Sie prüfen den Warenkorb und entscheiden sich, das Produkt zu kaufen.

Sie geben Ihre Daten ein, wählen die Versandart und dann nur noch die gewünschte Bezahlmöglichkeit wählen und… puuh… – was ist das? Den kompletten Beitrag lesen…

Wie Sie WIRKLICH extrem viele neue Kunden über Xing, Facebook, Twitter & Co gewinnen

Soziale Netzwerke haben ein riesiges Potential für Ihr Online-Business!
Foto: © Gerd Altmann/graphicxtras / pixelio.de

Soziale Netzwerke im Allgemeinen schossen in den letzten Monaten und Jahren aus dem Boden wir Pilze. Aber nur wenige davon haben wirklich das Potential, mit dem Sie für Ihr Internet-Business extrem viele neue Kunden gewinnen können.

Netzwerke wie Xing, Twitter und Facebook beispielsweise sind mittlerweile Multi-Millionen-Netzwerke, die aus unserem digitalen Zeitalter eigentlich nicht mehr wegzudenken sind. Diese Netzwerke sind eigentlich nicht darauf ausgelegt, als Werbeplattformen zu diesen, obwohl sich Facebook mittlerweile selbst schon deutlich stärker monetarisiert.

Auch wenn solche Netzwerke keine Werbeplattformen im klassischen Sinne sind, haben gerade die genannten Social Media Dienste ein extremes Potential, welches Sie für Ihr Online-Business nutzen können, ja müssen – doch die aller wenigsten tun dies, weil sie einfach nicht wissen, wie sie das für sich nutzen können.

Noch nie war es so einfach, so schnell und so kostengünstig – meist sogar kostenlos – neue und vor allem extrem Zielgruppen genaue Interessenten und Kunden zu gewinnen, wie über soziale Netzwerke. Aber eben nur dann, wenn man weiß wie und wo und vor allem welche Spielregeln es zu beachten gibt.

Vergessen Sie alles, was Sie bisher gelesen oder gar gekauft hatten, nichts davon ist oder war auch nur annähernd so umfangreich und vor allem hochwertig sowie detailliert, wie das! Schauen Sie sich das Video an und erfahren Sie, was ich meine: Den kompletten Beitrag lesen…


Kontakt-Communities und Social-Media-Communities gibt es wie Sand am Meer. Auch Dienste wie Twitter oder Facebook möchte ich hier mal mit ins Boot holen. User treffen sich dort, um private Dinge auszutauschen oder anderen mitzuteilen. Aber auch in die Geschäftswelt, ob online oder offline, haben solche Dienste und Communities mittlerweile regen Einzug erhalten.

Doch wenn man Menschen aus diesem Bereich mal fragt, was genau Sie in diesen Communities mit Ihren Auftritt und der Geschäftspräsentation erreichen möchten, dann kommt i.d.R. immer die selbe Antwort:

„Ich möchte versuchen dadurch neue Besucher und Kunden zu gewinnen…“

Das ist ja schön und gut und sicherlich auch löblich, doch wenn man ausschließlich dieses Ziel verfolgt, dann braucht man sich vor allem als Internet-Unternehmer nicht zu wundern, wenn der wirkliche Erfolg ausbleibt.

Denn sehr viel wichtiger ist es in diesem Geschäft, starke und vertrauensvolle Partner zu gewinnen, als immer nur blind auf der Suche nach (direkten) neuen Besuchern und Kunden zu sein. Ich möchte Ihnen in diesem Artikel einmal zeigen, wieso es sehr viel wichtiger ist, neue Partner zu finden, also B2B-Kontakte zu knüpfen, anstatt immer nur den Endverbrauchen anzusprechen und mit wessen Hilfe Sie dies in Zukunft schaffen werden. Den kompletten Beitrag lesen…