Interview mit Verkaufstexter Markus JungEs ist wieder Interview-Zeit, so sollte man meinen, und schon kann ich Ihnen heute wieder ein solches präsentieren. Mir ist bewusst, dass Interviews schnell auch langweilig werden können, vor allem, wenn diese immer von gleichartigen Menschen, was den Hintergrund betrifft, kommen.

Normalerweise veröffentliche ich gerne Interviews mit eigenen Kunden und Lesern, beim letzten Mal gab es hier eines von einem Internetmarketer der selben Branche, was ich wirklich nur selten mache. Was letztlich aus diesem Interview geworden war, ist zumindest bei den Stammlesern ja jetzt bekannt und ich möchte da nun auch nicht mehr weiter drauf herum reiten.

Heute jedoch darf ich Ihnen ein Interview präsentieren, mit einer Person, die in einem Bereich tätig ist, der für fast alle Menschen sehr wichtig und interessant ist, die selbst im Internet Geld verdienen möchten. Sei es durch den Verkauf und die Vermarktung eigener Produkte oder aber auch Dienstleistungen.

Leider glauben viele selbsternannte Experten, wie ich es hier auch schön öfter geschildert hatte, dass sich ein gutes Produkt von selbst verkauft – schließlich ist es ja (sehr) gut. Aber das ist ein Irrglaube und diese Aussage ist so falsch, wie Spielgeld.

Denn eines ist klar: Der potentielle Kunde kann im Vorfeld niemals genau wissen, ob Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung wirklich so gut ist, wie Sie es selbst meinen. Und einfach drauf los kaufen, das werden die allerwenigsten – wenn überhaupt – tun.

Diese Experten sind sich der enormen Bedeutung eines guten Verkaufstextes einfach nicht bewusst. Richtig ist also: Ein gutes Produkt ohne starken Produkttext ist fast unverkäuflich. Ein schlechtes Produkt mit einem guten Verkaufstext verkauft sich besser. Und ein sehr gutes Produkt mit einem überzeugenden Verkaufstext kann eine Goldmine sein!

Und weil das so ist, sind gute Verkaufstexter gefragt wie nie. Im heutigen Interview habe ich meinem Interview-Partner natürlich zunächst wieder einige wiederkehrende Fragen gestellt, eben allgemein zu seiner beruflichen Situation im Internet.

Weil es hier aber um Verkaufstexte geht, liegt der Schwerpunkt heute aber natürlich rein auf dem Bereich Verkaufstexten sowie der Bedeutung solcher und soll Ihnen, liebe Leser und Leserinnen, einen kleinen Einblick verschaffen, in die Welt der Verkaufstexte.

Darf ich erneut bitten, wenn es heißt: Interview mit Verkaufstexter Markus Jung…

Das Interview

Verkaufstexter Markus JungName: Markus Jung

Alter: 34 Jahre jung!

Standort: Neuwied im schönen Rheinland

Ihre Projekte: www.markus-jung.biz

Kurzlebenslauf:

Aufgewachsen im schönen Rheinland absolvierte ich zuerst eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und eine Qualifikation zum Managementassistent. Aber sehr schnell stellte ich fest das die typische Angestelltenmentalität nicht mein Fall war.

So entschied ich 2007 mich hier in Deutschland und durch meine US-Mentoren als professioneller Verkaufstexter (Directmail-Texter) ausbilden zu lassen.

Seitdem arbeite ich hauptberuflich als Verkaufstexter für sehr unterschiedliche Produkte, (Internet-) Unternehmen und Dienstleistungen.

1. Verkaufstexter wirken ja nicht unbedingt nur im Internet. Dennoch nutzen Sie auch verstärkt dieses Medium. Wie sind Sie also allgemein zum Internet-Business gekommen?

Die Entscheidung im Internet tätig zu werden, ist eigentlich sehr schnell gefallen. Schon während meiner Ausbildung bekam ich schnell ein Gefühl dafür wie viel Potenzial der deutschsprachige Internetmarkt für uns Verkaufstexter bietet. Selbst heute noch steckt das deutschsprachige Internet in den Marketingkinderschuhen und gutgeschriebene Landingpages und Mailings sind nur sehr schwer zu finden.

Die USA ist da einfach noch meilenweit im Voraus. Von Beginn an war es daher meine Vision diesen Markt mit guten Verkaufstexten zu bestücken und den Leuten klarzumachen was mit einen gut geschriebenen psychologischen Verkaufstexten alles möglich ist…

Aber es gibt immer noch jede Menge zu tun, wir stehen noch ganz am Anfang!

2. Wie lange sind Sie schon im Internet tätig?

Auch wenn ich es bereue nicht schon früher ins Internet-Business eingestiegen zu sein, bin ich jetzt seit 2008 im Internet tätig. Aber wie sagt man so schön: Besser spät als nie!

3. Was hat Sie dazu bewegt, sich im Internet selbständig zu machen?

Ach, das ist ganz einfach! Mein Traum war es schon immer von zu Hause zu arbeiten und mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu haben. Wobei ich aber doch ehrlich zugeben muss, dass mir der Job als Verkaufstexter im Moment nicht gerade viel Zeit für die schönen Dinge im Leben lässt. Aber ich liebe meinen Job eben. Und wenn Sie mich fragen, dann habe ich meinen Traumjob gefunden.

Kennen Sie das Gefühl mit Ihrem Job zu Bett zu gehen und mit Ihn aufzuwachen? Dieses Gefühl hatte ich während meines normalen Angestelltenverhältnisses niemals gehabt. Ich liebe es!

4. Machen Sie das Ganze hauptberuflich oder (noch) nebenberuflich?

Eins muss ich wirklich klarstellen! Es wird immer eine starke Nachfrage nach gut ausgebildeten Verkaufstextern existieren. Daher ging damals bei mir auch recht schnell mit den Aufträgen und machte es auch von Beginn an hauptberuflich…

5. Ihrem Xing-Profil entnehme ich, dass Sie sogar eine Ausbildung zum Werbetexter haben. Was genau hat es damit auf sich?

Ja, ich absolvierte ein professionelles Selbstlernprogramm was über mehrere Monate ging. Zum Glück gab es dieses Programm damals schon auf Deutsch, denn der Beruf des Verkaufstexters oder auch Directmail-Texter kommt ja ursprünglich aus den USA. Und es gibt ihn hier im deutschsprachigen Bereich ja noch gar nicht solange.

Aber wenn Sie mich fragen, lernt ein Verkaufstexter sowieso nie aus. Ich selber bilde mich ständig in den Bereichen Erfolg und Psychologie weiter und übertrage dieses in meine Texte.

6. War das schon immer Ihr beruflicher Bereich oder aus welchem, ursprünglich erlernten Beruf kommen Sie und was arbeiten Sie außerdem, falls Sie noch nebenberuflich im Internet tätig sind (s.o.)?

Nein, leider war das nicht immer mein beruflicher Bereich. Ich bin gelernter Großhandelskaufmann und war in diesen Beruf tätig bis ich meine Berufung im Verkaufstexten fand…

7. Wie lange dauerte es, bis Sie die ersten (finanziellen) Erfolge feststellen konnten?

Ich hatte das große Glück schon ab meinen ersten Auftrag, von meinen Business leben zu können. Ich denke es hat viel mit der inneren Einstellung zu tun, wie lange es dauert bis Sie von Ihren Business leben können. Sie müssen es einfach wollen und Sie dürfen niemals aufgeben!

8. Was waren die größten Startschwierigkeiten und wie haben Sie diese gemeistert?

Die größte Startschwierigkeit war ich selbst! Es gibt nichts schlimmeres als nicht sofort anzufangen und an seinen Erfolg zu glauben. Ganz egal, was Sie vorhaben, Sie müssen an sich glauben und sofort handeln. Das ist sehr wichtig! Handeln Sie nicht sofort, schleichen sich wieder Zweifel ein. Was Sie brauchen sind Erfolgserlebnisse und das am besten sofort.

9. Wie viele Arbeitsstunden stecken Sie in Ihr (Online-) Business?

Zur Zeit sehr sehr viel! Im Moment arbeite ich mindestens 12 Stunden am Tag, da ich in naher Zukunft ein größeres und 2 kleinere Projekte mit einem Berufskollegen starten werde. Wenn Sie jemals ein eigenes Internetprojekt gestartet haben, wissen Sie bestimmt, die Kleinigkeiten sind es die uns aufhalten.

10. Was ist Ihr Ziel und wo wollen Sie hin mit Ihrem (Online-) Projekt?

Ohhjee wo soll ich da anfangen? Ich habe noch sehr große Ziele. Aber ein kleineres sollte erst einmal sein mehr Nutzen und mehr Mehrwert für meine Kunden zu liefern. Und ich würde es sehr gerne sehen, wenn die Infomarketerszene aus den Kinderschuhen erwächst und mehr Qualität geliefert wird.

Denn langfristig lässt sich nur dann Geld verdienen, wenn kreative Win-Win-Situationen geschaffen werden. Ganz egal ob Sie jetzt Internetmarketer oder Internetdienstleister sind.

11. Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften, die man mitbringen muss, um im Internet erfolgreich zu sein?

Wenn Sie wirklich auf Dauer viel Geld verdienen wollen im Internet, dann brauchen Sie sofort eine Vision. Am besten wäre es wenn Sie eine Vision hätten die mit Ihrer Leidenschaft oder Ihren Interesse übereinstimmt. Und wenn Sie sich ein wirklich ehrliches und großes passives Einkommen aufzubauen, brauchen Sie unbedingt diese 3 folgenden Fähigkeiten:

  1. Sie müssen lernen Texte zu schreiben die wie verrückt verkaufen
  2. Sie müssen lernen wie man tausende von Besucher auf Ihre Seiten lenken können
  3. Sie brauchen das richtige Denken und Durchhaltevermögen

Und eins verspreche ich Ihnen jetzt schon, wenn Sie diese 3 Eigenschaften mit Ihrer Vision optimal verknüpfen, ist Ihr Erfolg fast schon garantiert. Sie müssen es nur noch tun!

12. Sie bezeichnen sich selbst als Verkaufstexter 2.0 und sog. Directresponse-Texter. Können Sie meinen Lesern kurz erklären, was das bedeutet?

Die Bezeichnung „Directresponse“ kommt aus der USA und bedeutet nicht anders wie, dass auf einen geschriebenen Verkaufstext eine direkte Reaktion folgt. Aber was bedeutet das genau?

Das ist ganz einfach! Der Directresponse-Texter schreibt einen Verkaufstext der einen sofortigen Verkauf zur Folge hat. Was so viel bedeutet, dass der Umsatz eines Unternehmens (Internetunternehmen, Verlag, Dienstleistungsunternehmens usw.) fällt und steigt mit dem Verkaufstexter. In der Praxis bedeutet das für den Verkaufstexter, dass er entweder verehrt wird oder seinen Job an den Nagel hängen kann. Ist zwar hart, aber gerecht. Denn warum sollten Sie als Kunde für etwas bezahlen, was Ihnen nichts einbringt.

13. Sind in naher/ferner Zukunft noch weitere Projekte geplant?

Ja, es sind noch sehr viele Projekte geplant. In naher Zukunft werde ich ein Infoprodukt entwickeln, das Interneteinsteiger beibringt wie man ganz leicht durch das Verkaufstexten ein Internetbusiness aufbauen kann. Weiterhin sind Produkte zur einfachen Umsatzsteigerung geplant…

14. Was macht Ihrer Meinung nach einen guten Verkaufstext aus und was unterscheidet ihn von einem schlechten?

Das ist eine sehr wichtige Frage! Ich beantworte sie sehr gerne! Ein guter Verkaufstext ist niemals langweilig und lässt den Leser kaum noch schlafen. Denn der Leser denkt auch beim Einschlafen, an dieses eine große Versprechen, das der Verkaufstext Ihnen offenbart. Spitzenverkaufstexte holen den Leser immer da ab, wo er sich gerade emotional befindet. Er weckt die tiefsten Hoffnungen, Wünsche und Träume des Lesers.

Aber das alles funktioniert nur mit einer einzigartigen Geschichte. Eine Geschichte die inspiriert und das große Potenzial offenlegt, das der Leser nur mit diesem einen Produkt haben wird, wenn er es jetzt kauft.

Klingt einfach oder? Ja nur leider wird es hier in Deutschland immer noch nicht richtig umgesetzt. Was ich sehr schade finde! Immer noch werden langweilige Landingpages getextet und eigentlich nur die Eigenschaften der Produkte darstellt. Wenn ich manche Landingpages so lese, denke ich manchmal wirklich, ich lese irgendwelche langen Eigenschaftsbeschreibungen.

Kurz gesagt…

Ein guter Verkaufstext ist immer voller Emotionen, einzigartig, neu und fasziniert!

Ein schlechter Verkaufstext liefert meistens keine emotionale Ansprache, ist langweilig und ist eigenschaftsbezogen!

Denn kein Kunde interessiert sich für irgendwelche Eigenschaften oder wie toll das Produkt ist, das einzige was der Kunde sich fragt ist…

„Was ist da für mich drin?“ So einfach ist das!

15. Butter bei die Fische: Möchten Sie uns verraten, was Sie im Durchschnitt mit Ihrem (Online-) Projekt verdienen? 😉

Sie wollen also wissen was ich verdiene! Das ist wirklich sehr verschieden, aber im Durchschnitt befinde ich mich im höheren vierstelligen Bereich. Aber wenn Sie mich ehrlich fragen, als guter Verkaufstexter werden Sie niemals am Hungertuch nagen.

16. Was möchten Sie meinen Lesern noch mit auf den Weg geben? Wie können Sie denjenigen Mut machen, die den Schritt ins Internet bisher noch nicht gewagt haben?

Kauft euch sofort den Klassiker von Napoleon Hill Denke nach und werde reich! Und findet sofort heraus, was eure Leidenschaft ist, und baut darauf eure Karriere auf. Und bitte fangt am besten sofort damit an, die Ideen kommen dann von alleine.

Vielen Dank Markus Jung!

Vielen Dank, Markus, für dieses ausführliche, ehrliche und informative Interview. Ich denke, Ihre Schilderungen konnten meinen Lesern hier einen sehr guten und tiefsinnigen Eindruck geben, warum ein (sehr) guter Verkaufstext so extrem wichtig und erfolgsentscheidend ist.

Auch bedanke ich mich für die Einsichten in Ihre Arbeit als Web 2.0 Verkaufstexter, die auch wieder einmal gezeigt haben, dass man wirklich auch in ganz anderen Bereichen im Internet Geld verdienen kann – Ihr Beispiel zeigt hier, dass man es sehr gut verbinden kann und auch weitergebenden Internetmarketern durch seine eigene Dienstleistung aktiv unterstützen kann.

Wenn Sie einen guten Verkaufstext benötigen und interessiert sind, mit Markus Jung zusammenzuarbeiten, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit Herrn Jung auf, er wird Sie professionell beraten und Ihnen zur Seite stehen. Besuche Sie einfach den Blog von Markus Jung und informieren Sie sich! 😉


Gratis-Report Geld verdienen im Internet


Dieser Beitrag gefällt Ihnen?
Dann abonnieren Sie meinen RSS feed und bleiben Sie auf dem Laufenden oder verfolgen Sie alle neuen Artikel kostenlos per Email!